Das beste Kostüm bekommt einen Preis

Lade Karte ...

Datum/Zeit
27.02.2017
0:00

Veranstaltungsort
Jugendfarm Schwarzach

Johannes-Diakonie: Auf der Jugendfarm Schwarzach geht es in den Faschingsferien bunt zu

 

Für die Faschingsferien hat die Jugendfarm Schwarzach ein buntes Programm vorbereitet. Gleich am Rosenmontag, 27. Februar, werden Faschingsmasken gebastelt. Am Faschingsdienstag folgt eine bunte Faschingsparty, bei der das beste Kostüm einen Preis bekommt. Auch im Rest der Woche erwartet Kinder ein aufregendes Programm mit einem Pony-Esel-Tag und Aktionen mit den anderen Jugendfarm-Tieren. Alle Kinder sind eingeladen, an den Faschingstagen verkleidet zum Ferienprogramm zu kommen. Mehr Informationen zum Ferienprogramm sowie eine Kostenübersicht gibt es unter: www.johannes-diakonie.de/jugendfarm

 

Anmeldungen sind möglich per E-Mail an: jugendfarm.schwarzach@johannes-diakonie.de. Für alle Kinder, die noch nicht bei der Jugendfarm angemeldet waren, sollten Name, Adresse, Telefonnummer, Geburtsdatum und eventuelle Allergien oder sonstige Besonderheiten angegeben werden. Anmeldeschluss ist Montag, 20. Februar.

 

Die Jugendfarm Schwarzach liegt auf dem Standort Schwarzach der Johannes-Diakonie Mosbach. Sie ist eine Einrichtung der offenen Kinder- und Jugendarbeit und eine Begegnungsstätte für Menschen mit und ohne Behinderung.



Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen:

Heidelberg: Erste Abifeier; gleich Ärger

26. April 2017 jh 0
Bitte helfen Sie mit, NOKZEIT zu finanzieren! (Foto: pm) (ots) Einen ersten Vorgeschmack auf das Ende verschiedener Prüfungen in den nächsten Wochen, lieferten Abiturienten von [...]

44. Frühlingsfest in Mosbach

26. April 2017 jh 0
Bitte helfen Sie mit, NOKZEIT zu finanzieren! vom 12. bis 15. Mai 2017 (Foto: pm) (pm) Die Stadt Mosbach feiert den Frühling und lädt am [...]

Schefflenz: Wem gehört diese Uhr?

26. April 2017 jh 0
Bitte helfen Sie mit, NOKZEIT zu finanzieren! (Foto: pm) (ots) Eine ungewöhnliche Beobachtung machte ein Zeuge in der Nacht zum Karsamstag, den 15. April, in [...]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*