„Faszination Wasserkraft“

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

Datum/Zeit
23.10.2016
11:15 - 14:45

Veranstaltungsort
Rathaus Mudau - Schloßauer Str. 2 - Mudau
Infos im Internet:


Termin in Ihren Kalender aufnehmen: iCal

Mudau Aktiv – Programm 2016

 

Die Wasserkraftnutzung im Ünglertsgrund hat eine lange Tradition. In den alten Aufzeichnungen des Klosters Amorbach sind die einstmals dort ansässigen Mühlen erwähnt. Überhaupt gehören Mühlen zu den ältesten technischen Geräten der Menschheit. Kaum jemand kann sich ihrer geheimnisvollen Faszination entziehen. Neben der Mühlenhistorie hat der Ortsteil Ünglert aber auch für die Trinkwasserversorgung im 20. Jahrhundert eine wichtige Rolle inne gehabt. Die sog. „Mudbachgruppe“, ein Zusammenschluss der Gemeinden Donebach, Mörschenhardt, Schloßau, Scheidental und Reisenbach, bezog aus der „Hirtenquelle“ im Ünglert ihr Trinkwasser. Der Transport des Lebenselixiers vom tiefen Ünglertsgrund bis auf die Höhen von Reisenbach verlangte eine hydraulische Meisterleistung. Diese wurde durch fleißige Arbeiter und einen hervorragenden Ingenieur mit dem Bau des Pumpwerkes und der zugehörigen Leitungen ermöglicht.

 

Bei der Wanderung unter Leitung von Geopark Vorort-Begleiter Klaus Mill führt uns der Weg zu den heute noch sichtbaren Zeugnissen dieser Einrichtungen. Spüren Sie vor Ort die Faszination der Wasserkraft, wenn Geopark Vorort-Begleiter Norbert Käflein die Funktionsweise der Pumpentechnik erläutert. Genießen Sie dabei die Idylle im Mudbachtal. Anschließend ist eine Einkehr ins Dorfgemeinschaftshaus Ünglert bei Kaffee und Kuchen geplant. Der Rückweg nach Mudau kann dann über den Main-Neckar-Radweg individuell angetreten werden.

 

 

Folgender Ablauf ist vorgesehen:

 

Termin:           Sonntag, 23.10. 2016, 11:15 Uhr

Treffpunkt:      Rathaus Mudau (Schloßauer Str. 2)

Dauer:            ca. 3,50 Std.

Führung:         Geopark Vorort-Begleiter Klaus Mill u. Norbert Käflein

Kosten:           2,00 €/Erwachsener

 


Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen