Geopark-vor-Ort – Weinheim: Kostümführung – „eine Stadt, aus Streit geboren“

Datum/Zeit
11.06.2016
14:00 - 16:30

Veranstaltungsort
Rodensteiner-Brunnen

 

Franz Piva als Chronist mittelalterlich gewandet, führt die Teilnehmer hautnah an die Orte des Geschehens, in eine Zeit als Kaiser Friedrich II und der Papst 1232 die Fürstabtei Lorsch auflösten. Dadurch kam Weinheim die heutige Nordstadt an der Weschnitz zum Bistum Mainz.

Um 1250 legte Pfalzgraf Ludwig II rund um den heutigen Marktplatz die Neustadt an und versah sie mit Mauern, Türmen und Gräben. Nach vielen kriegerischen Auseinandersetzungen sprach am 15. April 1264 ein Schiedsgericht in Hemsbach – Ludwig II die Windeck und die „Neue Stadt“ (heute Altstadt) Weinheim zu, belegt durch eine Urkunde. Ab diesem Tag gab es ein Dorf Winenheim mit der Peterskirche in Mainzer Besitz und die neu gegründete pfälzische Stadt (um den heutigen Marktplatz), es sollte aber bis 1454 dauern bis aus beiden Gemeinden die Stadt Weinheim wurde.

Die Führung beginnt mit dem ältesten Stadtteil dem ehemaligen Großviertel mit Peterskirche und Domhof. Auf der Hauptstrasse, früher Steinweg wird auch das jüdische Weinheim gestreift. Wenn auch das Gerberviertel, mit dem Büdinger Hof, dem Rabenhaupt`schen Adelshof und dem Kerwehaus echte Kleinode darstellen, darf nicht vergessen werden, dass neben dem Gerberhandwerk, der Weinanbau mit ehemals ca. 200 ha Reben im wirtschaftlichen Leben Weinheims eine ganz wichtige Rolle spielte. Auch als Stadt der Mühlen hatte Weinheim einen guten Namen, allein am Grundelbach gab es zeitversetzt zehn Mühlen.

Weitere sehenswerte Punkte in der Altstadt, am Marktplatz, das Schloss mit seinen Wittelsbachern Kurfürsten und den Freiherren und Grafen von Berckheim, runden diese Führung ab.

Geopark-vor-Ort Begleiter Franz Piva Tei:06201-844229

E-Mail: FranzPiva@email.de

Kosten: 6 € pro Person

Voranmeldung und buchbar – auch für Gruppen über Stadt- und Tourismusmarketing Weinheim e.V., Tel.: 06201-874450, E-Mail: tourismus@weinheim.de


Lade Karte ...
Werbung

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Einbürgerungsfeier in Buchen

(Foto: Liane Merkle) Buchen. (lm) „Deutschland hat mir alles gegeben, die Liebe meines Lebens, nette Menschen, eine gute Arbeit und darum will ich etwas zurückgeben [...]

Schulklassen schauen hinter Opern-Kulissen

Hinter den Kulissen: Eine Schulklasse besucht die Schlossfestspiele. Spannende Einblicke gaben im vergangenen Jahr unter anderem Musicaldarstellerin Ines Hengl-Pirker, Regisseur und Schauspieler Michael Gaedt, Intendant [...]

Robinien verschwinden aus Kaltenbrunn

Bäume müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden Kaltenbrunn. (pm) Drei ortsbildprägende Robinien in Walldürn-Kaltenbrunn müssen am kommenden Montag gefällt werden. Nachdem bei einem Gewittersturm auffällig viele Äste [...]