Heitere Abendführung durch das romantische Mosbach mit dem Wengerter

Lade Karte ...

Datum/Zeit
19.05.2017
20:00 - 22:00

Veranstaltungsort
Tourist Information Mosbach

Am Freitag, den 19. Mai wird es abends wieder unterhaltsam, wenn der Mosbacher Wengerter, Bert Hergenröder, mit seiner Lampe durch die Gassen der Altstadt zieht, um durch das Anstrahlen auf viele interessante Details hinzuweisen, die bei Tageslicht häufig übersehen werden. Viel Wissenswertes und Vergessenes wird dabei gezeigt. Wo sind zum Beispiel noch Originalteile der ehemaligen Stadtmauer zu sehen? Durch welche Wohnräume führt die ehemalige „Kandelrinne“? Wo befindet sich die noch immer erhaltene „Nikolaus-Kapelle“? Und was sind das für merkwürdige Symbole oder Schriftzeichen am Palm’schen Haus? Dies und vieles andere erfährt man bei dieser besonders amüsanten Führung mit dem Wengerter.

 

Das Ende der Führung, die um 20 Uhr an der Tourist Information beginnt, wird durch ein kleines Schmankerl, Wein und Wasser auf dem Rathausturm abgerundet. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, ist eine Anmeldung unter der Telefonnummer: 06261/91880 erforderlich. Eine Gebühr wird erhoben.



Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen:

„Arbeit, Ausbildung und Studium für Geflüchtete“

28. Mai 2017 jh 0
Bitte helfen Sie mit, NOKZEIT zu finanzieren! Großes Interesse an Informationsveranstaltung – Wiederholung am 31. Mai in Buchen (Foto: pm) Mosbach.  (pm) Sehr gut besucht [...]

Stadt Buchen verkauft Kinoinventar

26. Mai 2017 jh 0
Bitte helfen Sie mit, NOKZEIT zu finanzieren! Kinostühle, Filmprojektoren und mehr zu verkaufen (Foto: pm) Buchen. (pm) Bekanntermaßen hat die Stadt Buchen das seit Jahren [...]

Walldürn: Erzbischof Burger weiht Diakone

25. Mai 2017 jh 0
Bitte helfen Sie mit, NOKZEIT zu finanzieren! Erzbischof Stephan Burger. (Foto: Marcel Ditrich) Walldürn. (pef) Erzbischof Stephan Burger hat an Christi Himmelfahrt (Donnerstag, 25.5.) in [...]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*