Lichterglanz und Sternenzauber: Mosbacher Weihnachtsmarkt

Karte nicht verfügbar

Datum/Zeit
02.12.2016 - 21.12.2016
0:00

Zum 36. Mal präsentiert die malerische Fachwerkstadt Mosbach ihren traditionellen Weihnachtsmarkt, der vom 2. bis 21. Dezember zum Besuch einlädt. Der Verkehrsverein Mosbach, die Musikschule Mosbach und die Werbegemeinschaft Mosbach aktiv haben wieder ein ansprechendes Musik- und Unterhaltungsprogramm zusammengestellt, das Vorfreude auf das Fest macht und dazu einlädt, die hektische Geschäftigkeit für einen Moment zu unterbrechen und sich mit Freunden zu einem Gläschen Glühwein oder süßen und herzhaften Leckereien zu treffen.

 

Am Freitag, den 2. Dezember wird der Weihnachtsmarkt um 16:45 Uhr feierlich durch den Besuch des Nikolauses und der Musikschule Mosbach eingestimmt, bevor Oberbürgermeister Michael Jann den Markt auf der Bühne am Kirchplatz offiziell eröffnet. Anschließend findet eine kurze Eröffnungsandacht zur Advents-Schaufensterausstellung des ökumenischen Figuren-Teams Mosbach & Lohrbach statt, die in diesem Jahr das Thema: „Oh du fröhliche … gnadenbringende Weihnachtszeit.“ – Brauche ich Weihnachten? in seinem Programm hat. Tipp: An jedem Adventssonntag hat man die Möglichkeit, um 15 Uhr an einer einstündigen und kostenlosen Führung zur Advents-Schaufensterausstellung teilzunehmen. Treffpunkt ist die Tourist Information am Marktplatz.

 

Der Posaunenchor Neckarelz-Diedesheim spielt nach der Andacht und nach dem von der Musikschule Mosbach und dem Nikolaus gestalteten Bühnenprogramm, das immer montags, mittwochs und freitags um 17 Uhr stattfindet, um 17:30 Uhr auf. Um 18:15 Uhr stimmen dann die HarmoNixen musikalisch auf die Weihnachtszeit ein, geleitet von ihrer neuen Chorleiterin Karolin Schork. Wer danach die entlegensten Winkel und Gassen der Altstadt und Teile der ehemaligen Stadtmauer sehen möchte, der ist bei der rund eineinhalbstündigen kostümierten Nachtwächterführung mit Wilfried Boch um 19:45 Uhr genau richtig. Erläutert werden z. B. die Aufgaben eines Nachtwächters, aber auch sein damaliges Leben in einer mittelalterlichen Stadt. Der Treffpunkt ist an der RNZ im Gartenweg 9. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, es wird eine Gebühr erhoben. Anmeldungen sind bei der Tourist Information am Marktplatz erforderlich, Tel.: 06261 9188-0. Ein weiterer Termin findet am Samstag, den 17. Dezember statt.

 

Am Samstag und am Sonntag, den 3. und 4. Dezember findet der 3. Sternenzauber im Rathaussaal statt. Unter dem Motto „Sternenzauber – gehäkelt, genäht, gegossen, getöpfert, gebacken…“ präsentieren sich Kunsthandwerker, die Sterne und allerlei andere feine Sachen auf verschiedenste Art und Weise darstellen und zum Verkauf anbieten. Geöffnet ist die „Sternenstube“ an beiden Tagen jeweils von 11 bis 20 Uhr. Am Samstag, dem 3. Dezember tritt der Musikverein Herbolzheim um 15:30 Uhr am Kirchplatz auf und sorgt mit seinen festlichen Melodien für adventliche Stimmung rund um den Weihnachtsmarkt. Spannend wird es für Kinder am 3. und 4. Dezember um 15 Uhr im kleinen Rathaussaal, wenn es heißt: „Weihnachten mit Thomas Müller“. Die musikalische Lesung, die liebevoll von den Gitarristen der Musikschule Mosbach begleitet wird, begeistert und fesselt mit ihrer Geschichte von dem kleinen Teddy „Thomas Müller“ junges und älteres Publikum. Der Eintritt ist für beide Vorstellungen frei. Um 18 Uhr erwartet die Besucher ruhige und magische Weihnachtsmusik des Duos „Silberschatten“, die den Zuhörer mit ihrer keltischen Harfe und den klaren Klängen der Mandola verzaubern.

 

Am Sonntag, den 4. Dezember haben alle Besucher des Weihnachtsmarktes von 14 bis 17 Uhr die Gelegenheit, vom geöffneten Rathausturm einen ganz besonderen Blick auf den weihnachtlich beleuchteten Markt- und Kirchplatz zu werfen. Weitere Termine sind am 11. sowie 18. Dezember. Um 14:45 Uhr sorgt die Stadtkapelle Mosbach mit festlicher Musik für zusätzliche adventliche Stimmung rund um den Weihnachtsmarkt. Im Anschluss daran zeigt das a-capella Ensemble „Unerhört!“ um 16:15 Uhr, was sie mit ihren Stimmen alles können. Hier muss man nicht nur zuhören, hier darf man auch gerne mitsingen. Zu ihrem Repertoire gehören stille und besinnliche Weihnachtslieder sowie auch Rock- und Popmusik. Als schöner Abschluss erklingen um 17:30 Uhr, wie an jedem Adventssonntag, die klangvollen Posaunen des Posaunenchors Neckarelz-Diedesheim vom Rathausturm.

 

Am Montag, den 5. Dezember ist in der Mediathek im Gartenweg 9/1 das Tischfigurentheater „Michel feiert Weihnachten“ nach dem Buch von Astrid Lindgren zu sehen. Kinder ab vier Jahren sind herzlich eingeladen, Michels Lausbubengeschichten zu lauschen, um mit ihm und über ihn zu lachen. Karten sind direkt in der Mediathek erhältlich.

 

Wer am Freitag, dem 9. Dezember um 16:30 Uhr viele interessante Informationen und Geschichten über Mosbach erfahren möchte, den führt die Mosbacher Gästeführerin Christel Marmann bei ihrer Altstadtführung durch das weihnachtliche Mosbach. Als kleines „Bonbon“ winkt jedem Teilnehmer der Besuch auf dem Rathausturm mit einer kleinen weihnachtlichen Überraschung. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, ist eine Anmeldung bei der Tourist Information bzw. unter 91880 erforderlich.

 

Eine beliebte Tradition ist die alljährliche Ausstellung örtlicher Vereine, die auch in diesem Jahr interessante und beeindruckende Einblicke in verschiedene Sammelgebiete und darüber hinaus bietet. Die Ausstellung wird am Freitag, den 9. Dezember um 18 Uhr feierlich eröffnet und ist bis Sonntag, den 11. Dezember jeweils von 9 bis 20 Uhr im Rathaussaal zu sehen.

 

Am Adventssamstag, den 10. Dezember sorgt der Musikverein Neudenau um 15 Uhr mit festlicher Musik für adventlichen Frohsinn (weiterer Termin: 11. Dezember um 14 Uhr). Nicht instrumental, dafür aber mindestens genauso gut, bietet der Chor Royal um 17:30 Uhr stimmungsvolle Weihnachtslieder in klassischen und modernen Arrangements aber auch Lieder aus anderen Bereichen auf der Bühne am Kirchplatz. Wer an diesem Tag und/oder am 17. Dezember Lust auf einen ausgedehnten Einkaufsbummel in der schönen Fachwerkstadt hat und sich mit Weihnachtsgeschenken eindecken will, kann dafür die lange Einkaufsnacht nutzen, an der alle Weihnachtsmarktaussteller und der Mosbacher Einzelhandel bis 22 Uhr geöffnet haben. Die Band Rusty Move bietet ab 19 Uhr ein abwechslungsreiches Musikprogramm an, bei dem nicht nur Musikklassiker, sondern auch aktuelle Hits gespielt werden.

 

Am Sonntag, den 11. Dezember findet in der Alten Mälzerei die Kindertheateraufführung „Pinocchio“ von der Badischen Landesbühne Bruchsal statt. Karten sind in der Tourist Information und unter www.reservix.de erhältlich. Ein besonders schöner Auftritt, den man sich unbedingt anhören und nicht verpassen sollte, ist der Panflötenzauber „PhanPan“. Der nur 15-jährige Felix Breunig spielt um 16:15 Uhr sanfte Töne, die zum Träumen verlocken und zauberhafte Weihnachts-melodien – vorgetragen am Kirchplatz. Im Anschluss lädt die Mosbacher Kantorei in die Stiftskirche ein. Wie in den Jahren zuvor findet dort ein ganz besonderes Weihnachtskonzert statt. In diesem Jahr ist es „Die Schöpfung“ von Joseph Haydn unter der Leitung von Bernhard Monninger.

 

Am vierten Adventswochenende, d. h. am Samstag, den 17. Dezember und am Sonntag, den 18. Dezember dürfen kleine wie auch große Kinder im Rathaussaal jeweils von 14:30 bis 15:30 Uhr mit dem Märchen „Der gestiefelte Kater“ in eine Märchenwelt eintauchen und sich auf das Theaterstück, das von der VHS Theaterbühne „Die Maske“ aufgeführt wird, freuen. Der Kartenvorverkauf findet direkt an der Tageskasse statt. Um 15:30 Uhr verzaubert das Duo „Travelling People“ den Weihnachtsmarkt mit Eigenkompositionen, die sich inhaltlich zwischen Liebeslied, nachdenklich-philosophischen Gedanken und Erzählungen aus dem Alltag befassen. Etwas lauter wird es dann wieder ab 19 Uhr, wenn die Greyhound-Band mit Musik-Klassikern der 60er Jahre am Kirchplatz spielt und bis zum Glockenschlag um 22 Uhr den Abschluss der langen Einkaufsnacht einspielt.

 

Am Sonntag, den 18. Dezember darf man um 15 Uhr den imposanten und beeindruckenden Klängen der Kurpfälzer Alphornbläsern lauschen, die jedes Jahr für Gänsehaut sorgen. Um 16.30 Uhr lässt das swingende Weihnachtsmann-Trio „Jan Jankeje“ rund um den Markt- und Kirchplatz noch einmal die Vorfreude auf Weihnachten groß werden. Sie sorgen für lustige, aber auch besinnliche Stimmung mit Saxophon, Klarinette und Kontrabass. An diesem Tag bietet sich nochmals von 14 bis 17 Uhr die Möglichkeit an, den Rathausturm zu besteigen und die weihnachtliche Atmosphäre in der Altstadt einzufangen.

 

Der Weihnachtsmarkt ist täglich von 11 bis 20 Uhr geöffnet. Weitere Infos gibt es in der Tourist Information Mosbach, Tel. 06261 9188-0 und das komplette Programm unter www.mosbach.de oder als Flyer in der Tourist Information.

 



Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*