IGNAZ NETZER: Blues, Ragtime and more

Lade Karte ...

Datum/Zeit
29.10.2016
19:30 - 22:00

Veranstaltungsort
fideljo

Am Samstag, dem 29. Oktober 2016 kommt mit der deutschen Bluesgröße Ignaz Netzer ein absolutes Highlight der Szene ins fideljo, dem Zentrum für Kultur und Begegnung in der Neckarburkener Str.18. Die Veranstaltung beginnt um 20.00 Uhr, Einlass in den Eventbereich wird ab 19.30 Uhr gewährt.

 

Der 1956 in Wangen/Allgäu geborene Ignaz Netzer arbeitete neben seiner musikalischen Tätigkeit er als Buchhändler, Schulungsleiter in der freien Wirtschaft und unterrichtete zwölf Jahre an einer staatlichen Realschule. Seit 2001 ist er Profimusiker.
Als Kind bekam er klassischen Gitarrenunterricht, den er auch nicht unterbrach, als er als junger Teenager anlässlich einer Radiosendung den Blues entdeckte. Zusammen mit Robert Kirchmaier (Gitarre) und dem späteren Filmkomponisten Klaus Roggors gründete Netzer die Chicago-Blues Band Firma Kischke, eine astreine Chicago-Bluesband, welche neben etlichen Gigs im süddeutschen Raum auch die Live-LP „Nix als the Blues“ veröffentlichte.

 

Mitte der siebziger Jahre gewann Ignaz Netzer den Nachwuchswettbewerb beim Bregenzer Folk Festival, und bekam so die Möglichkeit, erstmals vor Tausenden von Menschen auf der großen Bühne zu musizieren. In diesem Zusammenhang spielte er mit Derroll Adams und Colin Wilkie. 1976 begann er sein Studium in Freiburg, in jenen Jahren ein Eldorado der akustischen Folk- und Gitarrenszene. So traf Ignaz Netzer bald auf Ray Austin, Werner Lämmerhirt, Hannes Wader, Klaus Weiland, Mike Silver und manch andere Gitarristen.

 

Über die Begegnung mit Alexis Korner, welcher einen maßgeblichen Einfluss auf ihn ausübte, traf er um 1978 den englischen Bluesbarden Gerry Lockran, mit dem er durch Deutschland, Holland und Belgien tourte. Über ihn lernte er in London Bert Jansch, Wizz Jones und John Renbourn kennen und schätzen.
Ab 1978 war Ignaz Netzer immer wieder in den Südstaaten der USA, um „vor Ort“ den Wurzeln des Blues zu folgen. In Clarksdale jammte er z.B. leidenschaftlich mit dem betagten Wade Walton, der lange Jahre noch B.B.King begleitet hatte.
Mit dem Pianisten Thomas Scheytt gründete er 1986 das Oldtime Blues & Boogie Duo, später auch bekannt als Netzer & Scheytt. Diese Zusammenarbeit erlebt 2016 ihr 30jähriges Jubiläum.
2015 erschien Netzers CD „When The Music Is Over“ mit ausschließlich eigenen Songs, welche zudem für den Preis der deutschen Schallplattenkritik nominiert wurde. Im selben Jahr gewann er auch den renommierten German Blues Award.

 

Seit vielen Jahren pflegt Netzer auch seine Solokarriere und den damit verbundenen engen Kontakt zum Publikum, so auch bei diesem Konzert im fideljo. Neben seiner Konzerttätigkeit und Arbeit als Komponist ist er künstlerischer Leiter mehrerer Veranstaltungsreihen. Regelmäßig gibt der Experte für Vintage-Gitarren auch Workshops für Bluesgitarre.

 

Tickets gibt es im fideljo, beim Ticket Service der RNZ und bei der Tourist Information Mosbach

 

Vvk 12,00   ||  AK 15,–



Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*