Katharina Hagena berichtet vom „Geräusch des Lichts“

Lade Karte ...

Datum/Zeit
03.11.2016
20:00 - 22:00

Veranstaltungsort
Mediathek Mosbach

Am Donnerstag, den 3. November um 20 Uhr präsentiert die Schriftstellerin Katharina Hagena ihren gerade erschienen Roman „Das Geräusch des Lichts“ in der Mediathek Mosbach. Mit dieser Lesung unternehmen die 22. Mosbacher Buchwochen eine Reise zu den Polarlichtern im nördlichen Kanada.

 

Die Atmosphäre am Polarkreis prägt den Roman und bald wird auch das Rätsel des Buchtitels gelöst, denn die Lichterscheinungen am Himmel sind keineswegs geräuschlos. Hagenas bisherige Romane „Der Geschmack von Apfelkernen“ (2008) und „Vom Schlafen und Verschwinden“ (2012) fügen sich mit dem neuen Buch zu einer Trilogie des Vergessens. Denn in allen Romanen müssen die handelnden Personen ein Geheimnis lösen. Im neuen Buch sind es gleich fünf Menschen, die in einem Wartezimmer in Kanada aufeinandertreffen und deren Geschichten nach und nach enthüllt werden. Da ist zum Beispiel die Biologin Daphne, die von ihrem Forschungsthema Moos fasziniert ist und in Kanada ihre verschwundene Kollegin sucht. Da ist die Geschichte eines mutigen Kindes, das mit dem Verlust der Mutter fertig werden muss. Spannend wie ein Kriminalfall ist die Suche einer Schriftstellerin nach den Gründen für den Tod ihrer Bekannten. Katharina Hagena findet immer wieder starke magische Bilder in der Natur des Nordens für die Situation, in der sich die Figuren befinden.

 

Katharina Hagena wurde 1967 in Karlsruhe geboren und lebt heute mit ihrer Familie als freie Schriftstellerin in Hamburg. Ihr erster Roman »Der Geschmack von Apfelkernen« wurde ein Weltbestseller. Das Buch wurde in 26 Sprachen übersetzt und mit Hannah Herzsprung in der Hauptrolle für das Kino verfilmt. Eintrittskarten für die Veranstaltung können in der Mediathek Mosbach, in Kindlers Buchhandlung und bei Bücher am Käfertörle bereits im Vorverkauf erworben werden.



Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


3 × vier =