Kino-Sondervorstellung „Still Alice“

Datum/Zeit
21.09.2020
20:00 - 22:00

Veranstaltungsort
Kinostar Mosbach-Neckarelz - Bahnhofstraße 1 - Mosbach-Neckarelz
Infos im Internet:


Termin in Ihren Kalender aufnehmen: iCal

Mein Leben ohne gestern

Kino-Sondervorstellung des Erwachsenenhospizdienstes Mosbach

Neckarelz. In einer Sondervorstellung der Erwachsenenhospizdienstes Mosbach wird am Montag, 21. September, um 20 Uhr im Kinostar Neckarelz mit dem Film „Still Alice“ ein Werk über den Umgang mit der Diagnose Alzheimer und die dadurch verursachten Änderungen im Leben gezeigt. Das innige Filmdrama aus dem Jahr 2014 basiert auf der gleichnamigen Romanvorlage der Schriftstellerin Lisa Genova.

„Ich bin vielleicht bald nicht mehr ich selbst“, sagt Alice (gespielt von Oscar-Preisträgerin Julianne Moore), die mit 50 Jahren an der seltenen Form einer frühen Alzheimer-Erkrankung leidet. Als Professorin blickt sie auf ein erfolgreiches Berufsleben zurück, ist glücklich verheiratet und hat drei erwachsene Kinder. Verzweifelt kämpft Alice gegen ihren inneren Verfall an. Während ihr Ehemann John (Alec Baldwin) es nicht mehr erträgt, sie allmählich entschwinden zu sehen, entwickelt Alice ein ganz neues Verhältnis zu ihrer jüngsten Tochter Lydia (Kristen Stewart), die bislang ihr Sorgenkind war. „Lebe den Augenblick – das ist alles was ich tun kann“, so bringt Alice die ihr noch bleibenden Möglichkeiten auf den Punkt. Der Film berührt zutiefst und bejaht trotz der Tragik das Leben.

Der Erwachsenenhospizdienst Mosbach begleitet Schwerstkranke und Sterbende zu Hause, im Pflegeheim oder im Krankenhaus. Des Weiteren berät der Dienst Angehörige zur Palliativpflege und bietet verschiedene Formen der Trauerbegleitung für Hinterbliebene an. Mit den regelmäßig stattfindenden Kino-Sondervorstellungen möchte der Erwachsenenhospizdienst die Themen Krankheit, Sterben, Tod und Trauer in den Mittelpunkt rücken und so deren Tabuisierung in der Gesellschaft entgegenwirken.

Für den Kinobesuch am 21. September gelten die Auflagen der aktuellen Corona-Verordnung. Vor der Vorstellung wird der Kinosaal gereinigt und desinfiziert. Die Anzahl der Sitzplätze ist reduziert, um 1,50 Meter Abstand zwischen den Zuschauer(gruppe)n zu schaffen. Im Foyer und in anderen Bereichen des Kinos besteht Maskenpflicht; am Sitzplatz im Saal kann die Maske abgenommen werden. Interessierte können die Online-Reservierung des Kinostars nutzen.

Info: www.hospizdienst-mosbach.de, Tel. (0 62 61) 9 37 85 65.


Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen