Kinomobil zeigt „Die Vampirschwestern 3“

Lade Karte ...

Datum/Zeit
21.03.2017
16:00 - 18:00

Veranstaltungsort
Stadthalle Buchen

Das Kinomobil zeigt „Die Vampirschwestern 3“ und „Willkommen bei den Hartmanns“

Am Donnerstag, 21. März ist wieder Kinozeit in der Stadthalle. Das Bürgernetzwerk Buchen zeigt in Kooperation mit der Filmförderung und der Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg um 16 Uhr den dritten Teil der Geschichte um die „Vampirschwestern“, diesmal mit viel Spannung, Herz und Humor. Franz, der jüngste Bruder von Daka und Silvania, wird von der Vampikönigin entführt. Ehrensache, dass die Schwestern sich das nicht gefallen lassen und sich trotz Hypnosezauber an die Fersen der bösen Antanasia heften!

Um 19.30 Uhr steht „Willkommen bei den Hartmanns“ auf dem Programm. Der Film zum „Lachen, weinen und Nachdenken“ beginnt, als die frisch pensionierte Lehrerin und Mutter einer ganz normalen gutbürgerlichen Familie beschließt, einen Flüchtling aus Nigeria aufzunehmen, der prompt das Familienleben durcheinander wirbelt. Ein schwieriges Thema, facettenreich und verständnisfördernd betrachtet  und von tollen Schauspielern – unter anderen Senta Berger, Heiner Lauterbach, Florian David Fitz und Elyas M´Barek – dargestellt.

 



Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen:

Heidelberg: Erste Abifeier; gleich Ärger

26. April 2017 jh 0
Bitte helfen Sie mit, NOKZEIT zu finanzieren! (Foto: pm) (ots) Einen ersten Vorgeschmack auf das Ende verschiedener Prüfungen in den nächsten Wochen, lieferten Abiturienten von [...]

44. Frühlingsfest in Mosbach

26. April 2017 jh 0
Bitte helfen Sie mit, NOKZEIT zu finanzieren! vom 12. bis 15. Mai 2017 (Foto: pm) (pm) Die Stadt Mosbach feiert den Frühling und lädt am [...]

Schefflenz: Wem gehört diese Uhr?

26. April 2017 jh 0
Bitte helfen Sie mit, NOKZEIT zu finanzieren! (Foto: pm) (ots) Eine ungewöhnliche Beobachtung machte ein Zeuge in der Nacht zum Karsamstag, den 15. April, in [...]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*