Kloster Bronnbach: „Ein Abt und sein Garten“

Lade Karte ...

Datum/Zeit
24.09.2017
14:00 - 15:00

Veranstaltungsort
Kloster Bronnbach

Die Steinfiguren zierten vermutlich einst sowohl den Abteigarten als auch den Saalgarten des ehemaligen Zisterzienserklosters. Bei der plastischen Ausstattung im Abteigarten handelt es sich um Tugend-, Jahreszeiten und Erdteilallegorien, ferner um Musikanten, Putten und um Zierrat in Form von Artischocken und Deckelvasen. Bei der Sonderführung „Ein Abt und sein Garten“ mit Dr. Verena Friedrich von der Universität Würzburg werden die Skulpturen des Bronnbacher Abteigartens näher in Betracht gezogen. Die Bedeutung der Figuren ist für das gartenkünstlerische Gesamtkonzept besonders wichtig. Wie in herrschaftlichen Gärten gehörten auch in Klöstern Gartenfiguren zur barocken Ausstattung, wobei weniger mythologische Figuren als vielmehr Tugendpersonifikationen bevorzugt in Steinskulpturen umgesetzt wurden. Das Figurenprogramm des Bronnbacher Abteigartens folgt allerdings nicht nur dem zeittypischen Geschmack. Die Auswahl der Allegorien deutet auf Wünsche des Auftraggebers und somit auch auf ein ikonographisches Gesamtkonzept hin, das genau auf Kloster Bronnbach zugeschnitten zu sein scheint. Die Sonderführung findet am Sonntag, 24. September, um 14 Uhr statt und kostet zehn Euro pro Person.

 



Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*