Konzert mit dem Tastenduo Hartmut Tramer und Ronald Autenrieth

Lade Karte ...

Datum/Zeit
18.12.2016
18:00 - 20:00

Veranstaltungsort
Neuapostolische Kirche Eberbach

Wege aus der Dunkelheit ins Licht

Spannendes Konzert mit dem Tastenduo Hartmut Tramer und Ronald Autenrieth

 

Am Sonntag, 18. Dezember um 18 Uhr gestalten Hartmut Tramer und Ronald J. Autenrieth ein außergewöhnliches Konzert. Spielstätte ist diesmal die moderne Neuapostolische Kirche in Eberbach.

Das Motto „Vom Dunkel ins Licht“ passt gut in die Adventszeit. Dabei wird Hartmut Tramer nicht nur seine große digitale Viscount-Orgel nutzen, sondern auch auf der Pfeifenorgel der Kirche spielen. Ein Schwerpunkt seines Programms liegt auf Auszügen aus Dvoraks Neunter Sinfonie, bekannt unter dem Titel „Aus der Neuen Welt“. Doch auch die Komponisten Telemann, Schubert oder Karg-Elert kommen in den farbigen Collagen Tramers zu Wort.

Bachs berühmte d-Moll-Toccata stand Pate zu einer Toccata „Licht und Dunkel“.

Ronald J. Autenrieth, der sich auch als Komponist einen Namen gemacht hat, nähert sich als Pianist dem Konzertmotto auf unterschiedlichen Wegen. Neben Ravels „Kaddisch“ zeigt er, wie derselbe Himmel von Wolken verhangen oder leuchtend azurblau sein Antlitz verändern kann. Einem Prélude von Alexander Scriabin folgt ein Werk seines Sohns Julian Scriabin. Das Besondere daran: Unter allen Komponisten, die je gelebt haben, ist Julian Scriabin derjenige mit der kürzesten Lebensspanne. Er wurde nur elf Jahre alt, ehe er bei einem Bootsunfall ums Leben kam. Dennoch schuf er auf seinem kurzen Weg ins Licht einige wenige Meisterwerke, die sich mit denen des Vaters messen können. Und natürlich spielt Autenrieth auch in diesem Konzert einige eigene Werke, so den „Kampf um das Feuer“ aus der Prometheus-Suite oder ein Stück aus seinen „Mandalas“ für Klavier.

Der Eintritt zu dem Konzert ist frei, für Pausenbewirtung mit Getränken ist gesorgt. Spenden am Ausgang werden gerne genommen und kommen der Musikpflege der gastgebenden Kirchengemeinde zugute.



Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen:

Heidelberg: Erste Abifeier; gleich Ärger

26. April 2017 jh 0
Bitte helfen Sie mit, NOKZEIT zu finanzieren! (Foto: pm) (ots) Einen ersten Vorgeschmack auf das Ende verschiedener Prüfungen in den nächsten Wochen, lieferten Abiturienten von [...]

44. Frühlingsfest in Mosbach

26. April 2017 jh 0
Bitte helfen Sie mit, NOKZEIT zu finanzieren! vom 12. bis 15. Mai 2017 (Foto: pm) (pm) Die Stadt Mosbach feiert den Frühling und lädt am [...]

Schefflenz: Wem gehört diese Uhr?

26. April 2017 jh 0
Bitte helfen Sie mit, NOKZEIT zu finanzieren! (Foto: pm) (ots) Eine ungewöhnliche Beobachtung machte ein Zeuge in der Nacht zum Karsamstag, den 15. April, in [...]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*