Maschinenvorführung: Neue Technik zur Bodenbearbeitung nach der Ernte und zur Aussaat

Karte nicht verfügbar

Datum/Zeit
20.08.2016
9:30 - 14:00

umfangreiche Maschinenvorführung 

Am Samstag, den 20. August 2016 findet in Buchen-Götzingen ab 9:30 Uhr eine Maschinenvorführung zum Thema „Neue Technik zur Bodenbearbeitung nach der Ernte und zur Aussaat “ statt.  Die Veranstaltung wird gemeinsam vom Fachdienst Landwirtschaft des Landratsamt Neckar-Odenwald-Kreis, den Maschinenringen Odenwald-Bauland und Mosbach sowie dem Beratungsdienst Ackerbau Neckar-Odenwald-Tauber e.V. organisiert.

Gerade  vor dem Hintergrund der zunehmenden Wetterextreme, wie z.B. die Trockenheit im Jahr 2015 und der extremen Unwetter im Frühjahr 2016 stellen die Landwirte hinsichtlich einer standortangepassten Bewirtschaftung vor neue Herausforderungen. Der wichtigste Produktionsfaktor ist der Boden. Ein biologisch aktiver Boden mit ausreichendem Humusgehalt bietet die optimalen Voraussetzungen, um Erosion zu vermeiden und ist die Grundlage für stabile Erträge. Daher müssen alle Maßnahmen dem Ziel unterliegen, die Bodenstruktur und die biologische Aktivität zu erhalten bzw. zu verbessern.

Mit einer standortangepassten Stoppelbearbeitung findet zudem die erste Bekämpfung des zunehmend schwerer zu bekämpfenden Ackerfuchsschwanz stand. Im Zuge der immer schwieriger werdenden Zuslassungssituation im chemischen Pflanzenschutz liegen hier in Zukunft noch Potentiale, um den Grundstein für eine erfolgreiche Gräserbekämpfung im Sinne des integrierten Pflanzenschutz zu legen.

Hierzu wird Herr Matt vom Fachdienst Landwirtschaft einen Fachvortrag mit dem Thema halten.

Bei der anschließenden praktischen Vorführung werden auch die Themen Strohmanagement, Rotteförderung und exakte Tiefenablage bei entsprechender Sägeschwindigkeit nicht zu kurz kommen.

Es werden verschiedene Geräte zur Stoppel- und Saatbettbearbeitung sowie zur Saattechnik vorgestellt und im praktischen Einsatz gezeigt. Hierbei haben die Landwirte die Möglichkeit, verschiedene Hersteller mit den unterschiedlichsten Philosophien zu vergleichen.

 

9.30 Uhr Beginn und Eröffnung                   Dr. Björn-Christian Kleih, Erster Landesbeamter

9.45 Uhr Fachvortrag:                                     Josef Matt, Fachdienst Landwirtschaft
„Anforderung an die Bodenbearbeitung unter besonderer Beachtung der Problemfelder Ackerfuchschwanz und Erosionsschutz“

10.15 Uhr Praktische Vorführungen            Moderation: Timo Reinhard

13.00 Uhr Ausklang in der Maschinenhalle

Alle interessierten Landwirte sind herzlich eingeladen. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.



Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: