Mosbacher Schlemmermarkt – Genuss trifft Ambiente

Lade Karte ...

Datum/Zeit
03.06.2016 - 05.06.2016
Ganztägig

Veranstaltungsort
Marktplatz Mosbach

Internationaler Erlebnismarkt für den Gaumen vom 3. – 5. Juni, Französischer und Italienischer Markt ab Freitag.

„Genuss trifft Ambiente“ heißt es ab Freitag, den 3. Juni bis Sonntag, dem 5. Juni auf dem Marktplatz Mosbach, wenn beim Schlemmermarkt internationale Küche mit einem Verwöhnprogramm für den Gaumen aufwartet. Leckereien und Schmankerln zum Schlemmen auf dem Markt sowie für die Küche daheim laden dazu ein, ein bisschen länger in „Mosbachs guter Stube“, dem Marktplatz, zu verweilen. Das Wochenende genussvoll verbringen und gleichzeitig den Wissensdurst mit einer Fülle von Informationen rund um das Thema „Fachwerk“ stillen ist am Sonntag beim Mosbacher Fachwerktag bestens möglich. Auch der Boulevard beim Gartenweg lädt am Samstag zum gemütlichen Verweilen bei allerlei Verkostungen, Show Cooking und Cocktailbar ein. Von hiesigen und regionalen Spezialitäten quer durch Europa bis zu den Partnerstädten, nach Frankreich, Italien und bis nach Afrika, in die Heimatländer der Flüchtlinge, führt die kulinarische Rundreise. Schon ab Freitag, den 3. Juni bieten von 11 bis 18 Uhr ein Französischer Markt sowie Stände aus Italien ländertypische Spezialitäten an. Am Samstag heißt es dann von 9 bis 16 Uhr: Küche kalt lassen und auf zum Schlemmen in die Stadt! Aus den befreundeten Partnerstädten bzw. -ländern bieten die Komitées Leckeres an: Champagner aus dem französischen Château-Thierry, Gulasch aus dem ungarischen Pesthidegkut, türkische Spezialitäten aus Finike, Leckeres aus dem englischen Lymington sowie aus dem thüringischen Pößneck. Erstmalig mit von der Partie ist das Partnerschafts-Team, das sich für die kürzlich offiziell besiegelte Partnerschaft mit Rosolina in Italien engagiert. Leckeres aus den Heimatländern der Flüchtlinge darf ebenso probiert werden wie Regionales „von hier“. So beispielsweise Elztäler Flammkuchen, Grünkernküchle oder auch Winterhauch Whisky, Odenwälder Obstbrände und Mosbacher Bierspezialitäten. Ob Raclette-Käse, Kartoffelspezialitäten, Kichererbsen-Pizza und zum Nachtisch ein Frozen Yoghurt oder einen Cocktail – da wird sicher jeder fündig. Parallel bieten weitere Händler allerlei Feines zur Füllung der Speisekammer zu Hause an, so beispielsweise Aufstriche, Öle, Marmeladen und Gelees, Geräuchertes und Deftiges ebenso wie Käse, Gewürze und Teemischungen. Im Rahmenprogramm für die ganze Familie gibt es am Samstag für die jüngeren Besucher ab 11 Uhr und immer zur vollen Stunde bis 15 Uhr eine Märchenstunde zum Schlemmermarkt. Um 11 Uhr startet die samstägliche Stadtführung durch die historische Altstadt, die auch mobilitätseingeschränkte Besucher einlädt, auf Entdeckungstour zu gehen. Eine weitere Führung stellt um 14 Uhr das Fachwerk im Detail mit einem Rundgang zu den interessantesten Fachwerkhäusern in der Altstadt in den Mittelpunkt. Treffpunkt ist jeweils bei der Tourist Info am Marktplatz. Mit der Band „Yen“ kommt am Samstag ab 12 Uhr überzeugende Rockmusik auf die Bühne. Ergänzt durch eine einmalige weibliche Stimme präsentiert sich Yen mal rockig und impulsiv, mal ruhig und geschmeidig. Am Sonntag, den 5.Juni schließlich trifft dann nicht nur Ambiente sondern auch Geschichte auf Genuss. Beim „Mosbacher Fachwerktag“ heißt es sich auch Zeit nehmen für Mosbachs großes „Pfund“, den Fachwerkbau und seine Geschichte.

Es steht die Einladung, von 11 bis 18 Uhr die Zeugen eines halben Jahrtausends Fachwerkgeschichte auf sich wirken zu lassen, Informationen unterhaltsam zu sammeln, Details zu studieren und auf Entdeckungsreise zu gehen in die faszinierende Fachwerkwelt der Stadt. Groß und Klein dürfen sich freuen auf ein unterhaltsames wie informatives Programm zum Thema Fachwerk. Der Mosbacher Schlemmermarkt ist eine Initiative des städtischen Citymanagements.

Ausführliche Infos und das Programm gibt es unter www. mosbach.de oder im Flyer, der bei der Tourist Info und bei den beteiligten Geschäften ausliegt.



Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: