Mosbacher Sommer 2016: Wodo-Puppentheater – Lotta zieht um!

Lade Karte ...

Datum/Zeit
05.09.2016
14:45 - 15:45

Veranstaltungsort
Hospitalhof Mosbach

Für die ganze Familie kommt im Rahmen des Mosbacher Sommers  das Wodo-Puppenspiel mit dem Stück „Lotta zieht um“ in den Hospitalhof. Es entstand nach dem Buch der bekannten Kinderbuch-Autorin Astrid Lindgren. Beim Figurentheater „Wodo-Puppenspiel“ sind die Kinder nicht nur einfach junge Zuschauer, sondern mittendrin im Spiel.

 

Das Stück thematisiert die Eltern-Kind-Beziehung und die Beeinflussung der Entwicklung des Kindes. Die 5-jährige Lotta hat einen unschönen Streit mit ihrer Mutter, da diese ihr verwehrt, das neues Samtkleid anziehen zu dürfen. Stattdessen soll sie den kratzigen Strickpullover von Oma tragen. Aus Wut schneidet Lotta ein Loch in den Pulli und beschließt, von zu Hause auszuziehen, um ihre Eltern zu bestrafen. Da sie die traurige Reaktion ihrer Familie auf den Auszug nicht missen möchte, zieht sie nur zur Nachbarin „Tante Berg“ in die Rumpelkammer. Dort hat sie alles was sie braucht, da die erwachsene Tochter von Tante Berg all ihre Kindersachen zurück gelassen hat und sie mit Essen versorgt wird. Als ihre Mutter und  Lottas Geschwister zu Besuch kommen und zu ihrer Enttäuschung so gar nicht traurig wirken, bleibt sie zunächst standhaft und lässt sich nichts anmerken.

 

Ob Lotta die Trennung von ihrer Familie durchhält und ihren Willen durchsetzen kann, erfahren Sie ab 15:00 Uhr im Hospitalhof! Einlass ist um 14.45 Uhr. Das Stück dauert 45 Minuten und ist geeignet für Kinder ab 3 Jahren.

 

Tickets gibt es bei der Tourist Information Mosbach am Marktplatz, unter Reservix.de sowie bei allen bekannten Vorverkaufsstellen. Nähere Informationen zu den Veranstaltungen, Terminen und Spielorten des weiteren Mosbacher Sommer-Programms gibt es im Programmheft und unter www.mosbach.de/veranstaltungen. Facebook-Fans erwartet eine Fülle von aktuellen Neuigkeiten zu Programm und Künstlern auf der offiziellen Mosbacher-Sommer-Seite.



Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: