Mudau Aktiv – Die Magie des Schäferkreuzes

Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

Datum/Zeit
02.06.2019
13:00 - 20:00

Veranstaltungsort
Dorfwiesenhaus - Vereinsstraße - Schneeberg
Infos im Internet:


Termin in Ihren Kalender aufnehmen: iCal

Auf den Spuren des vorletzten Jahrhunderts, an der bayerisch – badischen Grenze, von Schäfern, deren Schafe und von grauenvollen Begebenheiten am „Schäferskreuz“ und Umgebung auf der Gottersdorfer Höh bei Schneeberg.

Die Wanderung führt über den Schneeberger, tief in die Bebauung reichenden Naturpark „Seifen“, zur „Riesenhöhle“ und zum „Trapez – Sandsteinsarg“ im „Zwitscher“. Weitere Anlaufpunkte sind der „Schellesee“ mit dem „Schellebild“ und Sie hören, warum der „Euldoni“ dort immer noch sein Unwesen treibt.

Am „Schäferskreuz“ oder im badischen auch genannt „Rotes Kreuz“ kann man erfahren, warum dort Schafhirten umgekommen sind und warum das Kreuz mit dem Blut von verendeten Schafen gestrichen und eingefärbt wurde.

Interessant ist auch zu wissen, warum heiratswillige Schneeberger Mädchen unbedingt das „Schäferskreuz“ finden und gesehen haben müssen.

Weitere Anlaufstellen auf dieser Rundwanderung sind der „Warzenstein“ an der „Neudorfer Steige“ und die ehemaligen, 60 Jahre alten Tabakscheunen in Schneeberg.

Treffpunkt: ​Schneeberg, Vereinsstraße, Parkplatz Dorfwiesenhaus.
Dauer: ​ca. 4,5 Stunden inklusive Pausen mit Erklärungen. Zirka 13 km.
​Höhenunterschied 300 meter.

Kosten: ​Für Erwachsene 2,00 Euro. Für Teilnehmer unter 18 Jahren kostenlos.
​Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Führung: ​Geopark Vorort-Begleiter Ewald Winkler, Schneeberg,

 


Artikel teilen:

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen