Spätsommerwanderung auf Geschichtslehrpfad Goldfisch in Obrigheim

Datum/Zeit
01.09.2019
14:45 - 17:45

Veranstaltungsort
Geschichtslehrpfad Goldfisch Bushaltestelle Gardinenfabrik Obrigheim - Hochhäuserstraße 41 - Obrigheim

Am Sonntag, dem 01. September 2019  lädt der Verein KZ-Gedenkstätte zu seiner geführten Spätsommerwanderung auf dem Geschichtslehrpfad „Goldfisch“ in Obrigheim ein. Sie steht im Zeichen eines dreifachen Jahrestages. Genau 80 Jahre zuvor, am 1. September 1939, entfesselte Hitler den Zweiten Weltkrieg. Vor 75 Jahren wurde das Daimler-Benz-Motorenwerk Genshagen in die Gipsgrube Obrigheim verlagert. Vor 20 Jahren schufen über 80 Teilnehmende im Rahmen eines einwöchigen Workcamps den Geschichtslehrpfad. Er verbindet die oberirdischen Reste der unterirdischen Rüstungsfabrik. Das Gedenken an die NS-Diktatur, an Krieg, Rüstung und die Spuren, die sich auch heute noch im Elzmündungsraum auffinden lassen, sind wie jedes Jahr das Thema der Wanderung.

Einen weiteren Schwerpunkt bildet der Unglücksfall am 03. September 1944, bei dem vor 75 Jahren elf Menschen durch einen Deckeneinsturz im Stollen getötet wurden. Zum Gedenken an sie wird im Rahmen des Rundgangs eine Namenstafel enthüllt.

Nach der Wanderung, um ca. 17 Uhr, sind alle Teilnehmenden anlässlich des 20-jährigen Bestehens des Geschichtslehrpfades zu einer kleinen Empfang mit Erfrischungsgetränken ins Nebenzimmer des Bowling-Centers „Rock ’nd Bowl“ eingeladen. Dort wird außerdem ein Film zur Entstehung des Goldfisch-Pfades vor 20 Jahren gezeigt.

Die Wanderstrecke beträgt zweieinhalb Kilometer, ein Treppenweg von 100 Stufen ist dabei zu überwinden. Auch bei Sommerwetter wird festes Schuhwerk empfohlen. Treffpunkt ist ab 14.45 bei der Bushaltestelle „Gardinenfabrik Obrigheim“ an der Hochhäuser Straße, Autos mögen zuvor bitte auf dem Parkplatz von „Rock ’nd Bowl“ abgestellt werden. Die Leitung hat Dorothee Roos.


Artikel teilen:

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen