Überall dabei sein können in Mosbach!

Lade Karte ...

Datum/Zeit
09.04.2016
9:00 - 13:00

Veranstaltungsort
fideljo

Auftaktveranstaltung zur Inklusion in Mosbach – Mitwirkende für Aktionsplan gesucht

Mosbach. Zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention erstellt die Große Kreisstadt Mosbach einen „Aktionsplan Inklusion“, mit dem Ziel, dass Menschen mit und ohne Behinderungen in Mosbach ganz selbstverständlich gemeinsam und gleichberechtigt leben, arbeiten und ihre Freizeit verbringen können.

Am Samstag, den 9. April 2016 findet von 9:00 Uhr bis 13:00 Uhr im Kultur- und Begegnungszentrum „fideljo“ der Johannes-Diakonie Mosbach die Auftaktveranstaltung zum kommunalen Aktionsplan Inklusion statt.

Interessierte können in Arbeitsgruppen zu den wichtigsten Handlungsfeldern

  • Bildung und Erziehung
  • Gesundheit/Arbeit
  • Barrierefreies Bauen und Wohnen, Nachbarschaft
  • Barrierefreiheit und barrierefreie Informations- und Kommunikationswege/Mobilität
  • Kultur/Freizeit/Sport

diskutieren sowie konkrete Ideen, Projekte und Maßnahmen entwickeln, die die Teilhabe von Menschen mit Behinderung in Mosbach verbessern. Am Ende gibt es noch die Möglichkeit zum gegenseitigen Austausch bei einem kleinen Imbiss.

Eingeladen sind alle Mosbacher Bürgerinnen und Bürger, Vertreter/innen von Vereinen, Verbänden, Einrichtungen und Organisationen sowie von Schulen und Kindertageseinrichtungen. Wer Interesse hat, kann sich am Veranstaltungstag ab 8:30 Uhr im fideljo anmelden.

Mosbach ist neben weiteren Städten am Netzwerk Inklusion des Städtetags Baden-Württemberg beteiligt. Frau Ursula Frenz von der Kommunalen Beratungsstelle Inklusion beim Städtetag Baden-Württemberg wird die Veranstaltung fachkundig begleiten.

Das Mosbacher Projekt zur Erstellung des kommunalen Aktionsplans wird unterstützt durch das Ministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren aus Mitteln des Landes Baden-Württemberg.

Weitere Informationen aus der bereits durchgeführten Umfrage zum Aktionsplan und zu den Handlungsfeldern sind im Internet unter www.mosbach.de/Inklusion verfügbar. Für Fragen stehen Martina Waldherr, Tel.: 06261 82-215 oder Dieter Kautzmann, Tel.: 06261 82-230 von der städtischen Abteilung Bildung und Generationen zur Verfügung. Teilnehmer mit Unterstützungsbedarf werden gebeten, diesen vorab unter den Rufnummern oder per E-Mail an inklusion@mosbach.de anzumelden. Auch Voranmeldungen zur Teilnahme an der Veranstaltung sind auf diesem Wege möglich.



Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: