Vom Schaf und seiner Wolle

Lade Karte ...

Datum/Zeit
07.05.2017
10:00 - 18:00

Veranstaltungsort
Odenwälder Freilandmuseum Gottersdorf

Weg mit dem Winterpelz – an diesem Tag lassen unsere hauseigenen Schafe ihre Wolle.

Was man alles aus Schafswolle machen kann, vom Entfilzen und Spinnen der Wolle bis zu schönen Strickwaren, zeigen die Spinnstubenfrauen des Heimatvereins Höpfingen.

Das Figurentheater Abraxas spielt Märchen & Musik für die Kinder.

Das Schafescheren, das Präzision und Geschick erfordert, ist um diese Jahreszeit einerseits notwendig für das Tier, dessen Wolle vollständig verfilzen würde, scherte man es nicht und zum anderen stand die Schafschur früher am Anfang der Handlungen zur Eigenversorgung mit Bekleidungsstücken im bäuerlichen Haushalt. In diesen Zusammenhang wird das Schafescheren in diesem Jahr im Museum gestellt, denn gleichzeitig wird gezeigt, wie man die Wolle wäscht, färbt und verspinnt.
Das Waschen der frischen Wolle in heißem Wasser ist besonders wichtig, denn sie wäre ohne gründliches Waschen nicht färbbar. Das Färben erfolgte hauptsächlich mit Pflanzenfarben, jedenfalls mit Naturfarben. Die Besucherinnen und Besucher erhalten an diesem Tag die Möglichkeit, in anschaulichen Zusammenhängen zu verstehen, welche kulturellen Fertigkeiten der Mensch im Rahmen seiner Nutztierhaltung anwandte, um seinen Bedarf an Kleidungsstücken zu decken. Denn auch die „Endproduktion“, die von fleißigen Frauenhänden unter Zuhilfenahme verschiedener Techniken und mit viel Fingerfertigkeit im Haus vorgenommen wurde, kann an diesem Tag anschaulich verfolgt werden: Niemand kann dies besser und origineller vorführen als die Damen der Spinnstube Höpfingen.



Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*