Vortrag „Zwischen Hochgebirge, Wüste und Meer – Erdgeschichte des Odenwaldes“

Datum/Zeit
08.05.2018
0:00

Veranstaltungsort
Gasthaus Engel

Werbung

Vortrag „Zwischen Hochgebirge, Wüste und Meer – Erdgeschichte des Odenwaldes“ – Jochen Babist vom Geo-Naturpark Bergstraße Odenwald referiert beim Heimatverein Hettigenbeuern am Dienstag, 8. Mai 2018 im Gasthaus Engel im Anschluss an die Jahreshauptversammlung des Heimatvereins

 

Hettigenbeuern (Sch.) Eine spannende geographische Zeitreise in die Landschaftsgeschichte der hiesigen Region verspricht der Vortrag von Jochen Babist vom Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald beim Heimatverein Hettigenbeuern zu werden. Am Montag, 8. Mai referiert der Geologe um 19.30 Uhr, im Anschluss an die Generalversammlung des Heimatvereins, im Gasthaus „Engel“. Der Erholungsort Hettigenbeuern liegt idyllisch im lieblichen Morretal, umgeben von der leicht hügeligen Landschaft des Mittelgebirges im Buntsandstein-Odenwald. Was haben jedoch  Wüsten oder Meere mit dieser Landschaft mit dem Morretal zu tun?

Rund 400 Millionen Jahre Erdgeschichte stecken in den Gesteinen des Odenwaldes. Sie erzählen von einer unglaublich dynamischen Erdkruste, deren formende Prozesse sich allerdings durch ihren Zeitmaßstab meist einer direkten Betrachtung entziehen. Umso interessanter ist es, ihre Geschichte aus den verbleibenden Spuren im Gestein zu rekonstruieren

Mineralvergesellschaftungen, Stoffbestand und Strukturen erzählen eine Geschichte, die  heute aufzeigt, dass die hiesige Region einst Hochgebirge, dann eine flach Wüste und sogar mehrfach vom Meer überflutet war.

Alles Interessierten sind zu diesem vom Heimatverein Hettigenbeuern veranstalteten Vortrag willkommen.


Werbung

© www.NOKZEIT.de


Werbeanzeigen

Artikel empfehlen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen