Was Geländeformen erzählen – Beobachtungen an der Hohen Straße entlang

Karte nicht verfügbar

Datum/Zeit
19.04.2017
13:45 - 17:45

Geopark-vor-Ort – Heidelberg im Rahmen von Natürlich Heidelberg: Was Geländeformen erzählen – Beobachtungen an der Hohen Straße entlang

Den Wanderweg vom Langen Kirschbaum zum Weißen Stein und weiter ist fast jeder schon gegangen. Aber wer hat die vielfältigen Wegspuren und weitere Geländeformen beachtet, die diesen Weg begleiten? Die 9 Kilometer lange Streckenwanderung folgt der Route der historischen Hohen Straße bis zum Neckar hinunter. Sie will zu eigenen Beobachtungen und Entdeckungen anregen und die Augen für die archäologischen Denkmäler öffnen, die sich im Gelände abzeichnen. Sie werden uns Geschichten erzählen, vom Reisen durch den Odenwald in vergangenen Jahrhunderten, von verlassenen Dörfern, Marktleuten, Räubern, Grafen bis hin zu den Freischärlern der Badischen Revolution im Jahre 1849. Zielgruppe: Erwachsene

Uhrzeit: 13.45 bis 17.45 Uhr

Ort: Heidelberg-Ziegelhausen, Langer Kirschbaum, Treffpunkttafel „Natürlich Heidelberg“ (Wanderparkplatz und Haltestelle, Buslinie 34, Bus-Ankunft sonntags 13.40 Uhr; Rückfahrt ab Hirschgasse zum Langen Kirschbaum 18.21 Uhr)

Bitte mitbringen: wetterangepasste Kleidung und festes Schuhwerk, Rucksack mit Vesper und Getränk

Kosten: 10 Euro für Erwachsene, 6 Euro für Ermäßigte und Kinder

Anmeldung und Information: Buchungsbüro Natürlich Heidelberg, www.natuerlich.heidelberg.de, 06221-58 28333

  1. und 19.04.2017


Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen:

Das NKG bewegt sich

Bitte helfen Sie mit, NOKZEIT zu finanzieren! Stadtlauf für das Nicolaus-Kistner-Gymnasium war wieder ein voller Erfolg. (Foto: privat) Am Samstag bei sommerlichen Temperaturen fiel um [...]

Besondere Gabe zum Feuerwehrfest

Bitte helfen Sie mit, NOKZEIT zu finanzieren! HLF 10 übergeben – Kameraden geehrt und befördert Das HLF der FFW Waldbrunn. (Foto: Hofherr) Waldbrunn.  Ein Feuerwehrfest [...]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*