Werner Brix:„Mit Vollgas zum Bure-Out“

Camera: DCS560C Serial #: K560C-00527 Width: 3040 Height: 2008 Date: 29.11.2002 Time: 19:56:35 Uhr DCS5XX Image FW Ver: 3.2.3 TIFF Image Look: Product Sharpening Requested:No (Preferences) Tagged Counter: [18726] ISO Speed: 80 Aperture: f2.8 Shutter: 1/40 Max Aperture: f2.0 Min Aperture: f32 Exposure Mode: Manual (M) Compensation: +0.0 Flash Compensation: +0.0 Meter Mode: Evaluative Flash Mode: No flash Drive Mode: Single Focus Mode: One Shot Focus Point: --o-- Focal Length (mm): 135 White balance: Preset (Flash) Time: 19:56:35.417

Datum/Zeit
14.10.2016
19:30 - 22:00

Veranstaltungsort
fideljo

Werbung

Slow Food Kabarett

Am Freitag, dem 14. Oktober 2016 präsentiert der Wiener Spitzen – Kabarettist Werner Brix im fideljo, dem Zentrum für Kultur und Begegnung in der Neckarburkener Str.18 sein aktuelles Programm „Mit Vollgas zum Burn-Out“. Die Veranstaltung beginnt um 20.00 Uhr, Einlass in den Eventbereich wird ab 19.30 Uhr gewährt.

 

Eine Betrachtung der globalen Gesellschaft und ihres hierarchischen Systems und eine Durchleuchtung der Dimension ZEIT machen Brix’ fünftes Solo zu einem kabarettistischen Theaterabend der Sonderklasse.

Speed: Sein Tagesablauf ist ein einziger Terminkoller. Seine Hose ist nass. Der Lieferant liefert nie termingerecht, Mutter und Ehefrau machen Telefonterror, der Angestellte ist am Computer eine Null – und dann muss auch noch die Tochter in die Ballettstunde. Werner Brix alias gestresster Workaholic fühlt sich dennoch irgendwie geil, beflügelt, beschleunigt. In seinem Leben gehen sich zwar nur 1,24 Pinkelpausen pro Tag aus, aber die sind terminlich effizient im Notebook festgehalten. „Ich disponiere schlecht, deshalb schiff ich mich an.“ Was sein Psychologe dazu sagt? Nicht viel, denn der kommt nicht zu Wort.

 

„Mit Vollgas zum Burnout“ ist eine wegen akuter Zeitnot rasant durchlaufene therapeutische Sitzung. Auf die Schaufel genommen wird alles, was Hast und Eile hat. Nur nicht runter vom Gas! Kurz gesagt: Tempo ist die Brix‘sche Lebensphilosophie! Im 2. Teil kommt es zu einer entscheidenden Wendung: Ausgerechnet in der Drehtür vom Megaplexx zeigt die Therapie endlich Heilerfolg. In der schrillen und lauten Welt des Einkaufszentrums nimmt der Geschwindigkeitsrausch ein jähes Ende, als die Luft zu Gelatine wird und die Mutter nackt am Gartentor steht und „Schneller!“ ruft. Dieser Ausflug in eine andere Realität veranlasst Brix zu einer Lebensentscheidung: Endlich Entschleunigung!

 

„Brix verarbeitet menschliche Sinnfragen mit scharfer Beobachtungsgabe und schauspielerischer Könnerschaft zu einem Solostück, wie es in dieser Qualität im Kabarett selten ist. Ein Abend für Kabarett- Liebhaber und Comedy- Gegner!“

 

Werner Brix wurde am 7. Dezember 1964 in Wien geboren und wuchs in Klosterneuburg auf, wo er bis heute lebt. Nach seiner Zeit als HTL-Ingenieur leitete er Anfang der 90er Jahre die Kleinkunstbühne „Spektakel“. Seit 1995 brachte er 9 eigene Solo-Kabarettprogramme auf die Bühne. Für sein kabarettistisches Werk erhielt Brix bereits mehrere Auszeichnungen (u.a. den begehrten Salzburger Stier und das Passauer Scharfrichterbeil) und höchstes Lob aller wichtigen Printmedien. Neben seiner kabarettistischen Laufbahn tritt Brix als Theaterschauspieler auf, wirkt in Spielfilmen und Fernsehproduktionen mit und betreibt mit seiner Frau die Filmproduktion „Brix Productions“.

 

Tickets gibt es im fideljo, beim Ticket Service der RNZ und bei der Tourist Information Mosbach

 

Vvk 15,00  ||  AK 18,–

 


Werbung

© www.NOKZEIT.de


Werbeanzeigen

Artikel empfehlen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen