Barcelona – Abenteuer, Freunde, Sonnenbrand

von Lea Braun

(Foto: privat) 

Eberbach. (pm) Ende Mai 2011 fand der Rückbesuch von 25 Schülerinnen und Schüler des Hohenstaufen-Gymnasiums Eberbach unter Leitung von Studienrätin Natalie Rapp und Studienrätin Andrea Konetzke im Rahmen des Spanien-Austausches in Viladecans bei Barcelona statt.

Dazu schreibt die Schülerin Lea Braun (Klasse 10e): „Mehr oder weniger pünktlich, wach, müde oder gestresst sitzen schließlich alle mitsamt Gepäck im Bus. Stuttgart Flughafen und dann in den Flieger nach Barcelona. Am Flughafen werden wir herzlich von unseren Austauschschülern und ihren Familien empfangen. Dann geht es erst einmal ins neue Zuhause, staunen, erkunden, Koffer auspacken und einleben.


Das Wochenende steht uns zur ‚freien‘ Verfügung, doch schon am Sonntag sehen wir uns fast alle im Freizeitpark Port Aventura (Tarragona) wieder, wo wir mit unseren Austauschschülern den Nervenkitzeln suchen. Weniger ausgeruht starten wir dann am Montag nach Barcelona. Als Erstes sind die Ramblas dran, wir bestaunen die dortige Markthalle ‚La Boquería‘ und die unglaubliche Fülle an Nahrungsmitteln. Dann geht es durch die Altstadt durch das ‚Gotische Viertel‘ zur Kathedrale und später zur atemberaubenden Sagrada Familia. Den späten Nachmittag verbringen wir wieder in der Innenstadt Barcelonas, die zum Shoppen einlädt. Später treffen wir die Spanier am Plaza Catalunya.

Am nächsten Morgen starten wir mit einer Führung durch unsere Partnerschule Sant Gabriel und bestaunen ihr neues Sportzentrum mit Schwimmbad. Es geht wiederum nach ‚Barca‘, diesmal ins Picasso Museum und den Parque Güell, was unsere Füße ziemlich strapaziert. Mittwoch, der Stadtberg Montjüic wird mit Hilfe von Rolltreppen bequem erklommen, wir genießen den Ausblick und schlendern durch die Olympiasportstätten von 1992. Schließlich fahren wir mit der Seilbahn hinunter zum Hafen und lassen uns bei einer Mittagspause am Strand die Sonne auf den Bauch scheinen. Doch nicht genug! Am Nachmittag nehmen wir an den letzten beiden Schulstunden unsrer Partnerschule teil und gewinnen so einen guten Einblick in das spanische Schulwesen.


Den Donnerstag verbringen wir auf einer Exkursion mit unseren Austauschschülern am Strand des malerischen Sitges. Mit Sonnenbrand treffen wir uns am Abend zum gemeinsamen Abschlussessen. Unseren letzten Tag verbringen wir mit Shopping in Barcelona, nachmittags bei unseren ‚Familien‘, ehe wir uns schon wieder am Flughafen von ihnen verabschieden müssen. Der Abschied gestaltet sich schmerzhaft, in dieser Woche haben wir unsere Gastfamilien liebgewonnen und es fällt uns schwer, sie zu verlassen.

Es hat uns allen gut gefallen: wir haben uns mit der Sprache super arrangiert, unseren Erfahrungshorizont erweitert, viel Spaß gehabt, neue Freunde gewonnen, aber auch unsere Mitschüler besser kennengelernt und zahlreiche Eindrücke und Fotos gesammelt. Alles in Allem sind wir froh, uns auf dieses Abenteuer eingelassen zu haben, bereuen es nicht und würden es auf jeden Fall wiederholen!“

Spanienbesuch HSG

(Foto: privat) 

Infos im Internet:

www.hsg-eberbach.de

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: