SV Schefflenz rettet Sieg

Symbolbild

SV Schefflenz – VfB Allfeld  3:2

(ck) Die SV  Schefflenz kam gut ins Spiel und hatte nach wenigen Minuten schon eine gute Möglichkeit durch Jan Schüssele. In der achten Spielminute kombinierte man sich gut in den Strafraum und dieses Mal traf Schüssele zum 1:0. In der 13. Spielminute konnte der Keeper der Gäste einen Schuss von Florian Kircher nicht festhalten, Tobias Müller war zur Stelle und markierte das 2:0. Danach noch weitere gute Möglichkeiten für die SVS um das Ergebnis weiter auszubauen, doch ließ man diese liegen. In der Schlussphase der ersten Hälfte kamen die Gäste besser ins Spiel und hatten durch Wastl die große Chance zum Anschlusstreffer, doch dieser verzog knapp. Die SVS war nicht mehr so zwingend wie in der Anfangsphase und ließ dem Gegner immer Spielraum. Insofern kam der Pausenpfiff nicht zur falschen Zeit.

Nach dem Seitenwechsel war die SVS wieder besser in der Partie und man drückte auf den dritten Treffer. Das Tor lag mehrmals in der Luft, doch es dauerte bis zur 59. Spielminute, dann lag der Ball endlich im Netz. Nach Flanke von Tobias Wallisch verwandelte Tobias Müller volley zum 3:0. Die Gäste gaben nicht auf und kamen auch immer wieder zu guten Möglichkeiten. Besonders der agile Haas kam immer wieder zu Abschlusssituationen. Zweimal verhinderte Aushilfskeeper Andreas Hörner in höchster Not den Gegentreffer. Danach ließ man mehrmals die endgültige Entscheidung liegen und dies hätte sich fast noch gerächt. In der 75. Spielminute konnte man Haas nicht stoppen und dieser verwandelte zum 3:1-Anschlusstreffer. Als Haas dann auch noch in der 86. Spielminute einen Freistoß sehenswert zum 3:2 verwandelte, hatte die SVS noch einige brenzlige Situationen bis zum Schlusspfiff zu überstehen. Letzten Endes geht der Sieg aber in Ordnung, hatte man doch insgesamt mehr Möglichkeiten zu verbuchen gehabt.

Werbung

© www.NOKZEIT.de


Werbeanzeigen

Artikel empfehlen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen