Nach versuchter Tötung in Haft

(Symbolbild)
Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

 Heilbronn. (ots) Ein 42-Jähriger hat in der Nacht von Samstag auf Sonntag einen Messerschnitt in den Hals überlebt. Der Mann hatte den Tag gemeinsam mit dem 65-Jährigen in einer Heilbronner Obdachlosenunterkunft verbracht und mit diesem Alkohol konsumiert. Später verletzte der Ältere den schlafenden 42-Jährigen mit einem Messer am Hals. Dem nicht lebensgefährlich Verletzten und einem weiteren Zimmergenossen gelang es, den Angreifer zu entwaffnen und diesen bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten. Der 65-Jährige konnte ohne Gegenwehr festgenommen werden. Er wurde einem Haftrichter beim Amtsgericht in Heilbronn vorgeführt, der den von der Staatsanwaltschaft Heilbronn beantragten Haftbefehl in Vollzug setzte. Der 65-Jährige wurde in ein Justizvollzugskrankenhaus gebracht.

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen