Walldürn: Rollerfahrer mit 2,3 Promille

(ots) Ohne im Besitz eines Führerscheins zu sein, aber deutlich unter Alkoholeinfluss stehend, verursachte ein 60-jähriger Rollerfahrer am Samstagabend, gegen 19 Uhr, einen Verkehrsunfall. Der Mann befuhr die Kreisstraße bei Gerolzahn und stürzte dort auf die Fahrbahn. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der Mann zu tief in Glas geschaut hatte und nicht im Besitz eines Führerscheins für das Kleinkraftrad war. Ein Alkoholvortest ergab einen Wert von fast 2,3 Promille. Der Mann musste die Beamten im Anschluss zur Entnahme einer Blutprobe in ein Krankenhaus begleiten. Nach Hause durfte der Mann danach aber nicht. Da er nicht in der Lage war, seinen Heimweg alleine fortzusetzen, wurde er in Gewahrsam genommen und musste bis zur Erlangung der Nüchternheit in der Gewahrsamszelle der Polizei bleiben. Auf den 60-Jährigen kommen nun eine Strafanzeige und eine Gebührenrechnung für den Aufenthalt im Polizeigewahrsam zu.

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen: