Durchatmen in schönen Ferienlandschaften

Unterstützen Sie NOKZEIT!

Fernblick vom Katzenbuckelturm. (Foto: Hofherr)
(pm) „Willst du immer weiter schweifen? Sieh, das Gute liegt so nah…“ dichtete einst Johann Wolfgang von Goethe. Diese historischen Zeilen, in abgewandelter Form gerne als Zitat verwendet, haben nie an Aktualität verloren – und sie gelten in diesem Jahr ganz besonders. Wer träumt jetzt nicht davon, mal eine Zeit lang durchzuatmen und abzuschalten, fern vom Massenbetrieb in einem angenehmen Ambiente?

Ob Odenwald, Heilbronner Land, Taubertal, Hohenlohe und Schwäbisch Hall, Kraichgau oder Stromberg – hier ist viel Platz für einen unbeschwerten,
inspirierenden Urlaub mit einem genussvollen Freizeitangebot, das keine Wünsche offen lässt. Ob aktiv oder geruhsam, naturverbunden oder kulturbeflissen, hier kann es der mit Abstand schönste Ferienaufenthalt werden mit einmaligen Erlebnissen, wunderbaren Ausblicken und kulinarischen Höhepunkten in gastfreundlichen Orten.

Auf entspannten Touren entlang der Flüsse, vorbei an Weinbergen und durch pittoreske Orte zu radeln, durch Wälder und über aussichtsreiche Höhenzüge zu wandern bedeutet, Natur mit allem Sinnen zu erleben. Zum Beispiel auf dem 5-Sterne-Radwegklassiker „Liebliches Taubertal“. Oder auf Höhenflug mit dem Rad im Kraichgau-Stromberg, dem „Land der 1.000 Hügel“. Wandernd auf den Spuren der Römer im Odenwald oder auf Panoramawegen im Heilbronner Land.

Kulturell haben diese Regionen des „Ländles“ jede Menge zu bieten, von Städten mit Fachwerkcharme und moderner Architektur über vielfältige Museen bis hin zu Ausstellungen, Konzerten und Lesungen. Die Kunsthalle Würth in Schwäbisch Hall ist eines der Highlights, die Klöster Schöntal an der Jagst und Bronnbach an der Tauber sowie das UNESCO Weltkulturerbe Kloster Maulbronn sind kulturelle Zentren mit mannigfaltigem Veranstaltungsangebot. In den Freilandmuseen im Odenwald und in Hohenlohe wird dörfliches Leben früherer Zeiten lebendig.

Auch ein Städtebummel gestaltet sich ohne Hektik und bietet Einkaufserlebnisse in individuellen Einzelhandelsgeschäften, oft verbunden mit Spaziergängen zu Sehenswürdigkeiten wie historischen Gebäuden, Parks und Gärten.
Schlösser bedeuten auch hier besondere Eindrücke. Das Bruchsaler Barockschloss mit seiner spielerischen Eleganz etwa, das schmucke Wasserschloss in Bad Rappenau, Deutschordensgeschichte im Residenzschloss Mergentheim oder der wunderbare Weikersheimer Schlossgarten im Versailles-Stil. Trutzige Burgen und reich ausgestattete Kirchen sind weitere Zeugnisse der Geschichte.

Kulinarische Erlebnisse sind garantiert, mit erlesenen Weinen, Edelbränden, urigen Bieren und Obstsäften, mit mal feinen, mal rustikalen regionalen Speisen in Restaurants, Gaststätten, Garten- und Besenwirtschaften.

Die Touristikgemeinschaften Heilbronner Land, Hohenlohe und Odenwald, der Tourismusverband „Liebliches Taubertal“ und Kraichgau Stromberg sowie der Hohenlohe und Schwäbisch Hall Tourismus sind Protagonisten der Ferienlandschaften im Norden Baden-Württembergs. Sie bieten den Zugang zum Freiraum, den Urlauber
gerade jetzt so dringend brauchen.

Infos im Internet:

www.freiraum-bw.de

Artikel teilen:

Werbung

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen