Drei gerissene Schafe in Mudau

Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

(Symbolbild – Pixabay)

Wolfsangriff nicht ausgeschlossen

Mudau.  (pm) Erst vor wenigen Tagen wurde eine Wolfssichtung bestätigt (NZ berichtete), nun wurden auf der Gemarkung der Gemeinde Mudau drei tote Schafe gefunden. Da vor kurzem Spuren von einem Wolf in diesem Kreis gefunden wurden, halten es die Fachleute der Forstlichen Versuchs- und Forschungsanstalt (FVA) für möglich, dass sie von einem Wolf gerissen wurden. Mit Sicherheit lässt sich das derzeit aber nicht sagen.

Die Tierkadaver wurden zur näheren Untersuchung dem Chemischen- und Veterinäruntersuchungsamt (CVUA) In Freiburg übergeben, die Nutztierverbände wurden informiert.

Die FVA bittet darum, mögliche Wolfssichtungen oder Wolfsspuren zu melden (0761/4018-274).

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen