Märchenstunde der AWO kam an

In ein Märchenland verwandelte das Duo Eva Kern-Horsch und Cornelia Tanner den Innenhof der Diedesheimer Seniorenwohnanlage – trotz Corona-Auflagen. Die AWO-Märchenstunde im Innenhof der Anlage wurde sehr gut angenommen. (Foto: rt)
 Diedesheim.   (rt) Um wegen Corona nicht ganz auf die Aktivitäten verzichten zu müssen, hatte sich die Mosbacher Vorsitzende der Arbeiterwohlfahrt (AWO) Gabi Teichmann etwas Besonderes einfallen lassen. Bei herrlichem Herbstwetter bot der Außenhof der AWO-Seniorenwohnanlage in Diedesheim eine ideale Kulisse für einen märchenhaften Abend. Dazu hatte Gabi Teichmann das bekannte Duo „Balsam Märchenteam“ aus Rappenau gewinnen können.

Das Wetter spielte mit und es kamen außer den Bewohnerinnen und Bewohnern der Seniorenwohnanlage zahlreiche Mitglieder der Arbeiterwohlfahrt Mosbach, der frühere Landtagsabgeordnete Gerd Teßmer und Delegationen der AWO-Nachbar-Ortsvereine Binau, Haßmersheim und Obrigheim. Zusammen mit Fachbereichsleiterin Christa Stumpf und dem Duo Eva Kern-Horsch und Cornelia Tanner vom Balsam Märchenteam hatte Gabi Teichmann den Innenhof märchengerecht ausgeschmückt.

Von eigener Musik untermalt gelang es den beiden Märchenerzählerinnen innerhalb kürzester Zeit ihr Publikum in eine Märchen- und Zauberstimmung zu versetzen und mitzunehmen. Der Applaus zeigte dann auch, dass diese AWO-Märchenstunde bei allen bestens ankam und unter Beweis stellte, dass man auch unter Corona-Bedingungen mit entsprechenden Vorbereitungen alle für solche Veranstaltungen notwendigen Bedingungen einhalten und erfüllen kann; man muss es nur wollen und versuchen.

Quecksilber-Alarm auf Sondermülldeponie » NOKZEIT
Umwelt

Quecksilber-Alarm auf Sondermülldeponie

Auf dem Werksgelände der HIM GmbH am Standort der Sonderabfalldeponie Billigheim wurde im Zuge der Umgebungsüberwachung per Biomonitoring ein erhöhter Quecksilbergehalt festgestellt. Betroffen sind hauptsächlich Messpunkte auf dem Gelände der Deponie, aber auch zwei Messpunkte im nahen Umfeld. […]

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop » NOKZEIT
Top

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop

Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe wurde in Rosenberg-Hirschlanden seit Mitte Oktober 2022 auf neu erworbenen landeseigenen Flächen ein Quellzufluss der Rinna aus seiner naturfernen Verbauung befreit.

In der neu gestalteten flachen Rinne kann sich nun wieder ein kleiner naturnaher Bachlauf mit seinen typischen Pflanzen und Tieren entwickeln. Gleichzeitig wurde eine neue Struktur in der Landschaft geschaffen, die einem vielfältigen Landschaftsbild zu Gute kommt. […]

Von Interesse

FFW-Limbach-Lehrgang Gruppenführer.
Gesellschaft

Grundlagen für Feuerwehr-Karriere

Vielfältige Aus- und Fortbildungen wurden auch in diesem Jahr von Kameraden aus den sieben Abteilungen der FFW Limbach absolviert.

Bürgermeister Thorsten Weber und Kommandant Karl Wendel ließen es sich nicht nehmen, allen Feuerwehrkameraden im Limbacher Feuerwehrhaus persönlich für ihre Bereitschaft herzlich zu danken und für zum jeweiligen Bestehen herzlich zu gratulieren. […]