Märchenstunde der AWO kam an

Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

In ein Märchenland verwandelte das Duo Eva Kern-Horsch und Cornelia Tanner den Innenhof der Diedesheimer Seniorenwohnanlage – trotz Corona-Auflagen. Die AWO-Märchenstunde im Innenhof der Anlage wurde sehr gut angenommen. (Foto: rt)
 Diedesheim.   (rt) Um wegen Corona nicht ganz auf die Aktivitäten verzichten zu müssen, hatte sich die Mosbacher Vorsitzende der Arbeiterwohlfahrt (AWO) Gabi Teichmann etwas Besonderes einfallen lassen. Bei herrlichem Herbstwetter bot der Außenhof der AWO-Seniorenwohnanlage in Diedesheim eine ideale Kulisse für einen märchenhaften Abend. Dazu hatte Gabi Teichmann das bekannte Duo „Balsam Märchenteam“ aus Rappenau gewinnen können.

Das Wetter spielte mit und es kamen außer den Bewohnerinnen und Bewohnern der Seniorenwohnanlage zahlreiche Mitglieder der Arbeiterwohlfahrt Mosbach, der frühere Landtagsabgeordnete Gerd Teßmer und Delegationen der AWO-Nachbar-Ortsvereine Binau, Haßmersheim und Obrigheim. Zusammen mit Fachbereichsleiterin Christa Stumpf und dem Duo Eva Kern-Horsch und Cornelia Tanner vom Balsam Märchenteam hatte Gabi Teichmann den Innenhof märchengerecht ausgeschmückt.

Von eigener Musik untermalt gelang es den beiden Märchenerzählerinnen innerhalb kürzester Zeit ihr Publikum in eine Märchen- und Zauberstimmung zu versetzen und mitzunehmen. Der Applaus zeigte dann auch, dass diese AWO-Märchenstunde bei allen bestens ankam und unter Beweis stellte, dass man auch unter Corona-Bedingungen mit entsprechenden Vorbereitungen alle für solche Veranstaltungen notwendigen Bedingungen einhalten und erfüllen kann; man muss es nur wollen und versuchen.

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen