B 292: Fahrbahnsanierung

Arbeiten zwischen Helmstadt und Aglasterhausen

Aglasterhausen. (pm) Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe werden auf der B 292 zwischen dem Abzweig nach Reichartshausen (Kreisgrenze) und Aglasterhausen im Zeitraum von Mittwoch, 05. Oktober 2022, bis voraussichtlich Mittwoch, 30. November 2022, in zwei Bauabschnitten umfangreiche Sanierungsarbeiten durchgeführt.

Am Mittwoch begannen die Arbeiten zur Einrichtung der Umleitungsbeschilderung sowie der Verkehrssicherung für den ersten Bauabschnitt. Dieser liegt im Bereich zwischen der Anschlussstelle der L 532/ Helmstadter Straße nach Aglasterhausen und der Zufahrt zum Industriegebiet Oberes Tal.

Die Zufahrt zu der S-Bahnstation Aglasterhausen sowie zum Industriegebiet selbst ist jederzeit uneingeschränkt möglich. Der Fuß- und Radfahrverkehr wird hierbei gebeten die Zufahrt über die Bahnhofstraße zu nutzen, da die Ampelanlage der B 292 für den Zeitraum der Arbeiten deaktiviert ist.

Die Arbeiten zur Erneuerung der Fahrbahndecke werden unter halbseitiger Sperrung der Fahrbahn durchgeführt. Der Verkehr wird mit Hilfe einer Ampelanlage am Baufeld vorbeigeführt.

Dazu wird die Zu- und Abfahrt der B 292 von und nach Aglasterhausen bis voraussichtlich Ende Oktober 2022 gesperrt. Die Umleitung erfolgt durch Aglasterhausen über die L 532 (Hauptstraße/ Mosbacher Straße) zur B 292.

Im zweiten Bauabschnitt werden die Arbeiten an der freien Strecke sowie dem Anschlussbereich der K 4188 nach Reichartshausen durchgeführt. Hierüber informiert das Regierungspräsidium Karlsruhe erneut in einer gesonderten Pres- semitteilung.

Die Kosten der Gesamtbaumaßnahme betragen rund 720.000 Euro und werden vom Bund getragen.

Quecksilber-Alarm auf Sondermülldeponie » NOKZEIT
Umwelt

Quecksilber-Alarm auf Sondermülldeponie

Auf dem Werksgelände der HIM GmbH am Standort der Sonderabfalldeponie Billigheim wurde im Zuge der Umgebungsüberwachung per Biomonitoring ein erhöhter Quecksilbergehalt festgestellt. Betroffen sind hauptsächlich Messpunkte auf dem Gelände der Deponie, aber auch zwei Messpunkte im nahen Umfeld. […]

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop » NOKZEIT
Top

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop

Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe wurde in Rosenberg-Hirschlanden seit Mitte Oktober 2022 auf neu erworbenen landeseigenen Flächen ein Quellzufluss der Rinna aus seiner naturfernen Verbauung befreit.

In der neu gestalteten flachen Rinne kann sich nun wieder ein kleiner naturnaher Bachlauf mit seinen typischen Pflanzen und Tieren entwickeln. Gleichzeitig wurde eine neue Struktur in der Landschaft geschaffen, die einem vielfältigen Landschaftsbild zu Gute kommt. […]

Von Interesse

FFW-Limbach-Lehrgang Gruppenführer.
Gesellschaft

Grundlagen für Feuerwehr-Karriere

Vielfältige Aus- und Fortbildungen wurden auch in diesem Jahr von Kameraden aus den sieben Abteilungen der FFW Limbach absolviert.

Bürgermeister Thorsten Weber und Kommandant Karl Wendel ließen es sich nicht nehmen, allen Feuerwehrkameraden im Limbacher Feuerwehrhaus persönlich für ihre Bereitschaft herzlich zu danken und für zum jeweiligen Bestehen herzlich zu gratulieren. […]