Neue Impulse für Notfalldienst in Adelsheim

LogospdAdelsheim. (pm) Die Sorge um den Erhalt des notärztlichen Bereitschaftsdienstes in Adelsheim hat den SPD-Landtagsabgeordneten Georg Nelius aktiv werden lassen.

Im Gespräch mit dem Vorstand der kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg, Dr. med. Johannes Fechner, erhielt er von diesem die Zusage, dass er „auf jeden Fall nach Adelsheim komme“, um mit den Ärzten des Notfalldienstes und den Verantwortlichen vor Ort ein Gespräch über die angedachten Veränderungen zu führen. Erst danach werde eine Entscheidung getroffen.

„Ich werde mich natürlich auch weiterhin dafür einsetzen, dass der notärztliche Bereitschaftsdienst auch in Zukunft in Adelsheim angesiedelt bleibt,“ so MdL Georg Nelius.




Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

3 Kommentare

  1. Es handelt sich bei dem „notärztlichen Bereitschaftsdienst“ nicht um einen Notarzt-Dienst, sondern um einen kassenärtzlichen Bereitschaftsdienst. Dieser soll dazu dienen während der dienstfreien Stunden und am Wochenende, den Hausarzt zu „ersetzen“. Es handelt sich in der Meldung keinesfalls um den drohenden Wegfall einer notärztlichen Versorgung durch den Rettungsdienst, diese Versorgung ist in jedem Fall gesichert.

Kommentare sind deaktiviert.