18-Jähriger ohne Fahrerlaubnis

Mosbach. (ots) Es fällt ein Stück weit schwer, das von ergreifender Schlichtheit
geprägte Verhalten eines 18-Jährigen zu kommentieren, der am
Donnerstag, gegen 13.25 Uhr in Mosbach von einer Polizeistreife
kontrolliert wurde. Der junge Autofahrer erklärte bei seiner
Kontrolle, dass er keinen Führerschein habe, da er diesen „vorhin“
bei der Staatsanwaltschaft Mosbach abgegeben hätte. Natürlich
bedurfte diese Aussage einer weiteren Abklärung und der 18-Jährige
musste die Beamten noch dorthin begleiten. Hier wurde tatsächlich
offenkundig, dass gegen den Fahranfänger bereits seit Mitte Februar
ein rechtskräftiges Fahrverbot von einem Monat vorlag. Da er sich
direkt nach Abgabe seines Führerscheines trotzdem in sein Auto setzte
und kurz danach erwischt wurde, zieht dies neben einer Anzeige wegen
Fahrens ohne Fahrerlaubnis auch einen Bericht an die
Führerscheinstelle nach sich.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Gutes Essen gehört in Lehrpläne

ABC, Einmaleins & Essen: Die Ernährung als neues Schulfach für alle. Das fordert die Gewerkschaft Nahrung- Genuss-Gaststätten (NGG). Dabei sollen Schüler lernen, woraus ihr Essen [...]

Einbrecher auf Burg Guttenberg

Hoch über Neckarmühlbach, einem Ortsteil von Haßmersheim, wurde die Burg Guttenberg, die auch die Deutsche Greifenwarte beherbergt, das Ziel von Einbrechern. (Foto: Peter Schmelzle/Wikipedia/cc-by-sa 3.0) [...]

Buchen: Facebook-Party eskaliert

(Symbolbild: Pixabay) Großeinsatz im Odenwald – Polizei sogar aus Bayern angefordert – Jugendliche drohen Polizeibeamten mit falschen Anschuldigung (ots) 18 Streifen aus dem gesamten Bereich [...]

3 Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.