Mäusebussard attackiert Radfahrer

(Symbolbild – TaniaVdB/Pixabay)

Horst eines Mäusebussards in der Nähe der Hornbacher Steige – Warnung an Fußgänger und Radfahrer

Hettigenbeuern. In den vergangenen beiden Jahren kam es in Hettigenbeuern auf der Straße nach Hornbach, zwischen Ortsausgang Hettigenbeuern und Eichenweg, zu mehrfachen Attacken eines Bussards auf Radfahrer. Die Stadtverwaltung Buchen rät deshalb zur Vorsicht.

Es ist davon auszugehen dass sich in unmittelbarer Straßennähe der Brutbaum mit dem Horst des Greifvogels, der unter Naturschutz steht, befindet. Jetzt ist wieder die Jahreszeit, in der die Jungbussarde schlüpfen. Die Alttiere versuchen, vermeintliche Gefahren – wie etwa Jogger, Radfahrer oder Wanderer- durch Scheinattacken vom Brutbaum fern zu halten.

Entsprechende Warnhinweise werden an der Straße angebracht.

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen: