Feuerwehrmann verhindert Schlimmeres

Walldürn. (ots) Ein Feuerwehrmann bemerkte gestern Vormittag eher zufällig, dass Rauch aus dem Fenster eines Wohnhauses in der Wettersdorfer Straße in Walldürn nach draußen drang.

Umgehend verständigte er über Notruf seine Kameraden. Aufgrund des unbekannten Ausmaßes wurden durch die Rettungsleitstelle der Rettungsdienst und die Polizei alarmiert. Vor Ort hatte sich ein Zimmer bereits mit schwarzem Rauch gefüllt.

Dem schnellen Eingreifen der Feuerwehr ist es aber zu verdanken, dass kein offenes Feuer entstand. Im Innern des Hauses konnte ein Ladegerät aufgefunden werden, welches wohl aufgrund eines Defekts zu schmoren begonnen hatte. Die Einsatzkräfte löschten den Schmorbrand und lüfteten die Wohnung. Während des Einsatzes kam der Bewohner nach Hause und rettete auch seine beiden Hunde vor dem Rauch. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 4.000 Euro.

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen: