JSG Neckar-Odenwald international aktiv

(Foto: privat)

(li) Die D-Junioren der JSG Neckar-Odenwald haben dieser Tage an einem internationalen Turnier im österreichischen Montafon teilgenommen.

Nach der Anreise mit eigenen Reisebus standen am ersten Tag die Anmeldung, das erste Abendessen und der Bezug der Unterkunft auf dem Programm. Untergebracht waren alle Spieler inklusiver zweier Trainer in der Mittelschule in St.Gallenkirch-Gortipohl. An selber Stelle wurde auch täglich von den ansässigen Vereinen das Frühstück organisiert. Das Abendessen wurde im Sportheim des SV Gaschurn eingenommen.

Am nächsten Tag begann das Turnier auf dem hervorragend ausgestatteten Sportgelände von Vandans-Montafon.Vor etlichen Zuschauern und traumhafter Atmosphäre verlor die JSG ihr erstes Gruppenspiel gegen die einheimische Mannschaft mit 1:3. Das zweite Spiel des Tages gewann man gegen einen starken Gegner aus dem französischem Sundhoffen hochverdient mit 2:1. Danach vergnügte sich die Mannschaft noch im Freibad. Am Abend fand noch die beeindruckende Eröffnungsfeier im Stadion des FC Schruns statt.

Nachdem jede Mannschaft in das Stadion eingelaufen war, wurden noch die Nationalhymnen gesungen und verschiedene Shows aufgeführt. Nach einer Übernachtung wurde das Turnier fortgesetzt und man traf auf die beiden vermeintlich stärksten Gegner der Gruppe.

In einem engen und umkämpften Spiel musste man sich der Mannschaft aus Erlensee knapp 0:1 geschlagen geben. Das selbe bittere Ergebniss gab es auch nach starkem Auftritt gegen die Mannschaft aus dem Freiburger Raum. Das erste Platzierungsspiel gegen die EFC Kronberg verlor man ebenfalls knapp und unverdient mit 0:1. Besser lief es hingegen erneut gegen die Franzosen aus Sundhoffen, die man im letzten Spiel des Tages hochverdient nach großem Chancenwucher mit 1:0 besiegte.

Den Abend ließ man gemeinsam mit allen Eltern und Trainern in einer Pizzaria ausklingen. Am letzten Tag spielte man noch gegen die schweizerische Mannschaft aus Mönchaltorf. Dieses Spiel verlor man sehr unnötig nach vielen vergebenen Torchancen mit 3:5 nach Elfmeterschießen.

Somit stand nach sieben Spielen und vielen starken Gegnern der 14. Platz fest. Zum Abschluss des Tages vor der Heimreise fuhr man als Einheit noch auf den Bewegungsberg Golm, auf dem jeder den Flying-Fox und die Sommerrodelbahn gemacht hat. Danach traten die Nachwuchskicker und deren Begleiter die Heimreise an.

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen