Reichartshausen: Schwerer Unfall

Polizei sucht dringend nach Zeugen

(ots) Eine Woche nach dem schweren Verkehrsunfall auf der K 4188 zwischen Reichartshausen und Helmstadt, bei dem zwei Menschen schwere Verletzungen erlitten hatten, ist der Unfallhergang noch unklar.

Wie die Ermittler der Verkehrspolizei Heidelberg herausfanden, waren am Samstag, den 20. Juli, kurz vor 17 Uhr, drei Autos auf der Kreisstraße von Reichartshausen in Richtung Helmstadt unterwegs.

Kurz vor dem „Weilerhof“ überholten alle drei Fahrzeuge, darunter ein dunkler Mercedes Cabrio, einen Radfahrer, der ebenfalls in Richtung Helmstadt und B 292 unterwegs war.

Zum gleichen Zeitpunkt kam dem „Trio“ ein Audi entgegen, dessen 77-jähriger Fahrer aufgrund eines Ausweichvorgangs ins Schleudern geriet und sich anschließend überschlug. Dabei wurden er und seine 56-Jährige Beifahrerin schwer verletzt.

Der Fahrer des dunklen Mercedes ist mittlerweile ermittelt. Der Fahrradfahrer, der ein wichtiger Zeuge zur Klärung des Unfallhergangs ist, ist den Ermittlern allerdings bislang noch nicht bekannt.

Die Umgebung von Reichartshausen und Helmstadt wird gerne von Radfahrern aus der gesamten Region, also auch aus dem angrenzenden westlichen Neckar-Odenwald-Kreis für ihre Touren genutzt. Es ist deshalb nicht ausgeschlossen, dass dieser Zeuge aus einer angrenzenden Gemeinde des Neckar-Odenwald-Kreises stammen könnte.

Dieser Radler, aber auch weitere Zeugen, die Hinweise zu diesem geben können, werden gebeten, sich dringend mit der Verkehrspolizei Heidelberg, Tel.: 0621/174-4140 oder mit dem Polizeirevier Sinsheim, Tel.: 07261/690-0 in Verbindung zu setzen.

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen