Mit Kontern zum verdienten 4:1

Symbolbild

SV Schefflenz – TSV Sulzbach   4:1

(ck) Die Begegnung begann ausgeglichen, beide Mannschaften versuchten erst einmal Sicherheit in ihr Spiel zu bekommen. Die erste Torannäherung auf Schefflenzer Seite war dann ein Freistoß von Florian Kircher, den der Keeper der Gäste aber sicher parierte. Auch der TSV tauchte dann vor dem Tor auf, doch auch dieser Ball war keine Herausforderung für SVS-Torhüter Fabio Scheuermann. Nach einer halben Stunde wurde die SVS immer spielbestimmender und hatte gute Möglichkeiten in Führung zu gehen. Marcel Amler scheiterte am Pfosten, kurz darauf wurde ein Schuss von Tobias Müller noch auf der Linie von einem Feldspieler geklärt. In der 37. Spielminute konnten die Gäste nicht klären und Jan Schüssele war zur Stelle und verwandelte zum 1:0. Die SVS blieb am Drücker und ging mit der verdienten Führung in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel versuchten die Gäste zurück in die Partie zu kommen. In der 54. Spielminute gelang dann der Ausgleich. Shamlo stand richtig und staubte ab. Kurz danach Freistoß für die SV Schefflenz. Mirco Pflaum zirkelte den Ball zum 2:1 in den Winkel. Danach machten die Gäste mehr auf und die SVS kam zu Kontermöglichkeiten. In der 68. Minute schloss Pflaum einen Konter zum 3:1 ab. In der 71. Minute der nächste Konter und dieses Mal versenkte Schüssele den Ball zum 4:1.

Danach passierte nicht mehr viel und die SVS siegte verdient mit 4:1-Toren.

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen: