Nachwuchs liefert hervorragendes Brot

Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee.

Die erfolgreichen Azubis mit den Mitgliedern des Prüfungsausschusses. (Foto: Liane Merkle)
Mudau.  (lm) Ein Handwerk zu erlernen ist eine Sache, eine praxisbezogene Aufgabe selbstständig erfüllen jedoch ein ganzes Stück schwieriger. Vier Azubis im Bäckerhandwerk und zwei im Beruf der Bäckereifachverkäuferin bewiesen in der Gesellenprüfung, dass sie den Anforderungen des Berufs vollauf gerecht werden.

Unter Leitung des Prüfungsvorsitzenden Hans Jürgen Kaufmann mit den Beisitzern Karlheinz Frank, Alfred Seitz, Selma Troißler und Irina Vogel sowie den Lehrerbeisitzern Stefan Galm und Patrick Weber zeigten die Prüflinge überzeugend, was sie in den letzten drei Jahren ihrer Ausbildung gelernt haben.

Die Bäcker hatten den Auftrag, für eine Tagung Backwaren zu liefern und dafür ihren Arbeitsablauf selbstständig zu gestalten und natürlich den Gesundheitsschutz bei der Arbeit und Gesichtspunkte der Hygiene einzuhalten. „Bestellt“ waren Kleingebäcke, pikante Snacks, herzhaftes Sauerteigbrot sowie ein Dekorbrot und eine Cremetorte. Die Bäckereiverkäuferinnen mussten dagegen Kunden beraten, Waren verkaufen ebenso wie warme Snacks herstellen und verpacken sowie Bestellungen aufnehmen und Rechnungen erstellen.

Peter Schlär als Obermeister der Bäckerinnung Neckar-Odenwald zeigte sich stolz über die Leistung der Prüflinge und gratulierte den Bäckern Janik Link (Bäckerei Schlär Mudau), Jeremy Trabold (Bäckerei Trabold Osterburken), Leonie Schönig (Bäckerei Müssig Walldürn) und Ingo Steinbock (Bäckerei Gärnersmühle Hardheim) sowie den Bäckereifachverkäuferinnen Mareike Gramlich (Bäckerei Slepkowitz Hettingen) und Alina Mayer (Bäckerei Englert Dallau).

Leckere Backwaren sind das Ergebnis der Prüfungen. (Foto: Liane Merkle)

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen: