Weitere Impfaktion des KIZ Mosbach

(Symbolbild – Pixabay)

Am Freitagnachmittag wird Johnson & Johnson verimpft – Keine Terminanmeldung notwendig

Mosbach. (pm) Vergangenen Freitag bot das Kreisimpfzentrum (KIZ) in Mosbach erstmals Impfungen ohne Termin an. So konnten Bürgerinnen und Bürger am Vormittag ohne Anmeldung in das KIZ kommen und erhielten nach einer ärztlichen Beratung eine Impfung mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson.

Da die Aktion hervorragend angenommen wurde, wird die Aktion am kommenden Freitag, dann allerdings in der „Spätschicht“, wiederholt.
Impfwillige können am Freitag, 16. Juli, zwischen 15 Uhr und 19.30 Uhr ohne Terminanmeldung im Kreisimpfzentrum eine Impfung mit dem Johnson & Johnson-Impfstoff bekommen. Andere Vakzine stehen für die Impfaktion nicht zur Verfügung.

Der große Vorteil gegenüber den anderen Impfstoffen ist aber, dass nur eine Impfdosis verabreicht werden muss und 14 Tage danach ein kompletter Impfschutz besteht. Die STIKO empfiehlt eine Gabe des Johnson & Johnson-Impfstoffs ab 60 Jahren, aber auch bei Jüngeren nach entsprechender Aufklärung. Zugelassen ist der Impfstoff von der Weltgesundheitsorganisation WHO und der europäische EMA ab 18 Jahren.

Der Leiter des Kreisimpfzentrums Mosbach Volker Link war begeistert von der großen Resonanz zur ersten Impfaktion: „Wir hoffen darauf, dass das unbürokratische Impfangebot auch diesen Freitag wieder ein voller Erfolg wird. Für viele Menschen stellt die Terminbuchung nach wie vor eine Hürde dar, sich impfen zu lassen.“

Mitzubringen sind für die Impfung lediglich der Impfpass und ein gültiger Ausweis. Je nach Zuspruch sollten Wartezeiten einkalkuliert werden. Am Freitagnachmittag fest gebuchte Impftermine bleiben natürlich bestehen.

Quecksilber-Alarm auf Sondermülldeponie » NOKZEIT
Umwelt

Quecksilber-Alarm auf Sondermülldeponie

Auf dem Werksgelände der HIM GmbH am Standort der Sonderabfalldeponie Billigheim wurde im Zuge der Umgebungsüberwachung per Biomonitoring ein erhöhter Quecksilbergehalt festgestellt. Betroffen sind hauptsächlich Messpunkte auf dem Gelände der Deponie, aber auch zwei Messpunkte im nahen Umfeld. […]

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop » NOKZEIT
Top

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop

Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe wurde in Rosenberg-Hirschlanden seit Mitte Oktober 2022 auf neu erworbenen landeseigenen Flächen ein Quellzufluss der Rinna aus seiner naturfernen Verbauung befreit.

In der neu gestalteten flachen Rinne kann sich nun wieder ein kleiner naturnaher Bachlauf mit seinen typischen Pflanzen und Tieren entwickeln. Gleichzeitig wurde eine neue Struktur in der Landschaft geschaffen, die einem vielfältigen Landschaftsbild zu Gute kommt. […]

Von Interesse

FFW-Limbach-Lehrgang Gruppenführer.
Gesellschaft

Grundlagen für Feuerwehr-Karriere

Vielfältige Aus- und Fortbildungen wurden auch in diesem Jahr von Kameraden aus den sieben Abteilungen der FFW Limbach absolviert.

Bürgermeister Thorsten Weber und Kommandant Karl Wendel ließen es sich nicht nehmen, allen Feuerwehrkameraden im Limbacher Feuerwehrhaus persönlich für ihre Bereitschaft herzlich zu danken und für zum jeweiligen Bestehen herzlich zu gratulieren. […]