„Next Level“ ist erneut Deutscher Meister

Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

 Die Buchener Streetdancer „Next Level“ holten bei den Deutschen Online-Meisterschaften 2021 erneut den Titel „Deutscher Meister“. Die Sieger sind (von links stehend) Luis Jakob, Michelle Walter, Kevin Sauer (Choreograf + Tänzer + Musikproduzent), Leon Meixner, Danny Winterholler, Alina Winterholler, Erika Ivanov, Katrin Pinneker, Moses Schäfer; (von links kniend) Anna-Lena Elancev, Nico Steiner, Isabell Pinneker, Daniel Urich und Max Wisner. (Foto: pm)

Qualifikation für die Weltmeisterschaft in den USA perfekt – Online-Wettbewerb coronabedingt/Auftritt in „Got Talent España“

Buchen. (pm) Der Kampf um die Trainingsgenehmigung durch das baden-württembergische Kultusministerium hat sich gelohnt: die Buchener Hiphop-Formation „Next Level“ aus dem „Integrations- und Präventionsprojekt Hiphop-Breakdance“ (IPHB) im TSV 1ß63 Buchen e.V. hat erneut die Deutsche Online-Meisterschaft im Streetdance im Rahmen von „Hiphop International Germany“ (HHI Germany) gewonnen, d.h. ihre Qualifikation für die Weltmeisterschaft (WM) in den USA ist perfekt.

Gott sei Dank hat sich bis zum heutigen Tag keine Tänzer/in beim Training infiziert, was mit der gegenseitigen Rücksichtnahme und der regelmäßigen Schnelltesterei, die dankenswerterweise durch das Rote Kreuz am Trainingsort durchgeführt wurde, zusammenhängt.

Damit haben die erfolgreichen Buchener „Next Level“-Streetdancer seit ihrer Gründung im Herbst 2013 den Deutschen Meistertitel zum siebten Mal ertanzt. Sie beteiligten sich regelmäßig an den Meisterschaften zweier weltumspannender Streetdance-Organisationen.

„Hiphop International“ (HHI mit Sitz in Los Angeles) und „United Dance Organisation“ (UDO mit Sitz in Cardiff/England). Fünfmal Platz 1 erreichten sie bei UDO Germany und zweimal bei HHI Germany. Mit dem aktuellen Meistertitel haben sich die Tänzer/innen von „Next Level“ doppelt für die HHI-WM in den USA qualifiziert: denn ihr Sieg bei den HHI-DM 2020 zählte auch für die WM-Qualifikation 2021, da die WM 2020 coronabedingt ausfiel.

Leider findet auch 2021 keine Präsenz-WM aufgrund der amerikanischen pandemiebedingten Einreisebeschränkungen statt. Stattdessen melden sich weltweit alle für die WM 2021 qualifizierten Gruppen aus 53 Ländern digital in der HHI-Zentrale in Los Angeles an und laden ihre Shows per Video hoch. Das hat Projektgründer und -manager Volker Schwender bereits erledigt und alle sind gespannt, wie die aus acht internationalen Juroren bestehende Jury in Los Angeles die „Next Level“- Performance bewerten wird.

Spannend wird es für die „Next Level“-Crew auch in Spanien, wo sie auf Einladung der spanischen TV-Castingshow „Got Talent España“ Mitte Juni 2021 in Madrid auftraten, in der Hoffnung, es ins Finale zu schaffen. Diese TV-Show ist das spanische Pendant zum deutschen „Supertalent“, d.h. auch bei „Got Talent España“ dürfen über Erfolg oder Misserfolg der Teilnahme die Tänzer/innen vor der Live-Übertragung des Finales nichts verlauten las-
sen. Das Halbfinale und das Finale stehen im Oktober bevor – die Spannung steigt.

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen