Nach Messerangriff in Haft

 Bad Mergentheim.  (ots) Nach einem Angriff auf einen 36-jährigen Mann am Samstag befindet sich ein 39-jähriger Beschuldigter in Untersuchungshaft. Der Mann soll am Samstag, gegen 11 Uhr, in einem Elektromarkt in der Boxberger Straße in Bad Mergentheim nach einem Streit auf das drei Jahre jüngere Opfer eingestochen haben (NZ berichtete).

Bei dem Vorfall wurde der Geschädigte schwer verletzt. Weitere Übergriffe konnten durch das beherzte Eingreifen mehrerer Zeugen unterbunden werden. Der Beschuldigte wurde nach der Tat vorläufig festgenommen und auf Antrag der Staatsanwaltschaft Ellwangen am Sonntag einer Haftrichterin des Amtsgerichts Ellwangen vorgeführt. Die Ermittlungsrichterin erlies den von der Staatsanwaltschaft beantragten Haftbefehl. Der Mann wurde anschließend in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Die Ermittlungen durch die Staatsanwaltschaft Ellwangen und die Kriminalpolizei Tauberbischofsheim – auch zu den Hintergründen der Tat – dauern an. Nach ersten Erkenntnissen könnte es sich um eine Beziehungstat handeln. In diesem Zusammenhang sucht die Kriminalpolizei Tauberbischofsheim nach Zeugen. Insbesondere Personen, die Beobachtungen außerhalb des Elektro-Fachmarktes in Bezug auf einen Streit oder eine körperliche Auseinandersetzung gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 09341 810 zu melden.

Minister Hauk besucht Billigheim

(Foto: pm) Billigheim. (pm) Auf Einladung von  Bürgermeister Martin Diblik besuchte Minister Peter Hauk die Gemeinde Billigheim. Dieser Termin war eine gute Gelegenheit, die eingereichteBewerbung als Schwerpunktgemeinde im „Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum“ (ELR)  dem Minister und Wahlkreisabgeordneten persönlich vorzustellen. Der [...]

Zum Weiterlesen:

Von Interesse