Harley-Fahrer aus dem Verkehr gezogen

 Külsheim.  (ots) Am Sonntag wurden in Külsheim insgesamt 112 Krafträder und 14 Pkw im Rahmen einer Motorradkonzeption einer Verkehrskontrolle unterzogen.

Von 8 bis 13 Uhr wurde neben dem technischen Zustand der Fahrzeuge auch ein Augenmerk auf die Verkehrstüchtigkeit der Fahrerinnen und Fahrer gelegt. Dabei stellten die Beamtinnen und Beamten bei fünf Fahrzeugen Mängel fest und sprachen fünf Verwarnungen aus. Bei vier Fahrzeugen war die Betriebserlaubnis erloschen. Zudem wurde ein Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz und ein Geschwindigkeitsverstoß festgestellt.

Ein Harley-Davidson-Lenker versuchte sich der Kontrolle zu entziehen, indem er vor der Kontrollstelle in einen Feldweg abbog. Nachdem eine Streife ihn zur Kontrollstelle begleitete, wurde bei dem Mann ein verbotenes Einhandmesser aufgefunden.

Bei der Überprüfung der Fahrtüchtigkeit des Harley-Davidson-Fahrers verlief ein Drogenvortest positiv auf Kokain. Daraufhin musste der Fahrer eine Blutprobe abgeben. Ihm wurde das Führen von Kraftfahrzeugen für 24 Stunden untersagt.

Bei der Überprüfung seiner Harley-Davidson wurden mehrere, teilweise erhebliche Mängel festgestellt, wodurch das Motorrad nicht mehr verkehrssicher war. Er muss nun damit rechnen, dass seine Maschine von der Zulassungsstelle stillgelegt wird und er nach Vorstellung seines Motorrads beim TÜV eine neue Betriebserlaubnis beantragen muss, bevor er es erneut zulassen kann.

Von Interesse