Verbandsgericht bestätigt Spielverlust für FC Trienz

11.02.10

Trienz/Katzental. (sim) Das Punktespiel der B-Klasse des Fußballkreises Mosbach, FC Trienz – SV Katzental am 11. Oktober wurde wegen gesundheitlicher Probleme des Buchener Unparteiischen abgebrochen. Der Schiedsrichterbeobachter hatte sich bereiterklärt, die Partie weiterzuführen. Die Gäste waren damit einverstanden, während die Platzherren jedoch ablehnten, wo zudem einige irreführende Aussagen des Beobachters vorlagen. Unabhängig davon hat die Kreisspruchkammer Mosbach für die Gastgeber auf Spielverlust entschieden und dem zum Zeitpunkt des Abbruchs ohnehin führenden SV Katzental die drei Punkte bei 3:0-Toren zugesprochen.

Werbung

Dieser Meinung hat sich zwischenzeitlich auch das Verbandsgericht des Badischen Fußballverbandes angeschlossen, nach dem der FC Trienz Berufung gegen die erstinstanzliche Entscheidung eingelegt hatte. Die Gastgeber hätten den Unparteiischen, der über die nötige Klassifizierung verfügt, nicht ablehnen dürfen. Aus diesem Grund war eine andere Entscheidung als Spielverlust aus bestehenden Ordnungsgründen überhaupt nicht möglich, nach dem der Versuch für eine einvernehmliche Wiederholungsbegegnung gescheitert war.

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: