Nach Widerstand in Zelle übernachtet

Beschimpft, beleidigt, bedroht, Widerstand geleistet
Schefflenz. (ots) Einmal mehr wurden Polizeibeamte bei einem Routineeinsatz
beleidigt, bedroht und angegriffen. Wegen Mietstreitigkeiten rückten
die Ordnungshüter des Mosbacher Polizeireviers nach Schefflenz aus.
Offenbar suchte der alkoholisierte, 43-jährige Mieter gegen 21:25 Uhr
das Gespräch mit seiner Vermieterin. Da sie jedoch bemerkte, dass
dieser betrunken war, lehnte die Frau das Vorhaben ihres Mieters ab.
Dieses missfiel dem 43-Jährigen derart, dass er mehrfach an der Tür
läutete und auch lautstark dagegen klopfte.

Auch beleidigte er die
Frau sowie deren Ehemann. Seine Lebensgefährtin ließ der Betrunkene
nicht mehr ins gemeinsame Zuhause. Beim Eintreffen der Polizeibeamten
befand sich der 43-Jährige in seiner Wohnung, in der er zuvor
Gegenstände offenbar mutwillig zerstört hatte. Zunächst zeigte sich
der Mann einsichtig und begleitete die Beamten freiwillig. Die
Handschließen wurden ihm trotzdem angelegt, was offensichtlich
vorerst kein Problem für den Störenfried darstellte. Plötzlich schlug
dessen Stimmung um, worauf der 43-Jährige die Polizeibeamten
beleidigte und auch bedrohte. Durch Stöße mit dem Oberkörper
versuchte er sich zu befreien. Auch stemmte er sich gegen die
Ordnungshüter und versuchte sich loszureißen. Verletzt wurde niemand.
Der 43-Jährige muss nun die entsprechenden Konsequenzen tragen.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: