TSV Mudau benötigt Weckruf des Schlusslichts

TSV Mudau – TSV Krautheim 4:2 (2:1)

Mudau. (pm) Leicht uninspiriert begann der gastgebende TSV Mudau das Spiel gegen den Tabellenletzten aus Krautheim. So benötigte es den Weckruf in Form der 0:1-Gästeführung von Ziegler, der Haas mit einem platzierten Ball keine Chance ließ (24.). Erst jetzt fand der TSV besser ins Spiel und kam mit einem Distanzschuss von Geier in der 29. Minute zum 1:1 Ausgleich. 10 Minuten später gelang dann Hauk der Führungstreffer für die Hausherren, als er nach schöner Vorarbeit von Geier aus kurzer Entfernung sicher vollstreckte.

Nach dem Seitenwechsel bot sich Dambach und Mai eine Doppelchance, die leichtfertig vergeben wurde. Mudau blieb am Drücker und Wasner schob in der 63. Minute nach einem schönen Spielzug überlegt zum 3:1 ein. Nur 1 Minute danach sorgte Dambach für die Entscheidung, als er mit einem platzierten Schuss Gästekeeper Schulz keine Chance ließ. Die Partie verflachte anschließend zusehends und dem starken Gästestürmer Ziegler blieb es vorbehalten in der 84. Minute mit seinem zweiten sehenswerten Treffer für den 4:2-Endstand zu sorgen.

Das Schiedsrichtergespann bot eine tadellose Leistung.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: