Oberdielbach: Punkteteilung trotz Überlegenheit

SV Dielbach – SpVgg Rittersbach 1:1

Oberdielbach. (hd) Das Trainerduo Krahl/Köhler hatte einige Änderungen vorgenommen und Dielbach kam gut ins Spiel. Bereits in der 5. Min. musste Alexander Binnig im Gästegehäuse eingreifen. Tobias Baumbusch hatte auf Maximilian Schölch im Strafraum durchgelegt, der halblinks frei zum Schuss kam. Dielbach war spielbestimmend. Einen Pass aus dem Mittelfeld nahm Maximilian Schölch am Strafraum schön an und legte quer auf Jonas Staudenmaier. Der nahm den Ball volley mit vollem Risiko, traf aber nur die Latte (18. Min.). Kurz darauf kam Maximilian Schölch nach einem Abwehrfehler an der Strafraumgrenze freistehend an den Ball und überwand den Torwart zum 1:0 (20. Min.). Rittersbach kam nur selten gefährlich in Tornähe, den ersten und einzigen erwähnenswerten Schuss in Halbzeit eins konnte Sascha Köhler im Tor des SVD sicher halten (37. Min.). Auf der Gegenseite konnte Maximilian Schölch nach einem Eckball den Kopfball aus kürzester Entfernung nicht im Tor unterbringen (44. Min.). So ging es trotz deutlicher Feldüberlegenheit und vieler guter Chancen der Einheimischen nur mit einem knappen Vorsprung in die Pause.

Die zweite Halbzeit begann mit einer guten Chance für Dielbach. Der Angriff wurde jedoch trotz Überzahl nicht gut zu Ende gespielt und verpuffte dann an der Außenlinie (50. Min.). Der überraschende Ausgleich zum 1:1 durch Lars Reichert fiel im Gegenzug durch einen direkten, präzisen Freistoß von der linken Seite ins kurze Eck (52. Min.). Von diesem Zeitpunkt ab kam Rittersbach besser ins Spiel und konnte es weitgehend ausgeglichen gestalten. Allerdings hatten sie auch das Glück, dass der Elfmeterpfiff nach einem Torwartfoul an Maximilian Schölch ausblieb (60. Min.) und bei einem Schuss von Nicolai Knauber von halblinks ein Abwehrspieler für den schon geschlagenen Torwart auf der Linie rettete (68. Min.). Nicolai Knauber war es auch, der nach einem schnellen Antritt auf der linken Seite gerade noch zum Eckball gebremst werden konnte (71. Min.). Die letzte Großchance gehörte Rittersbach, ein Flachschuss von der Strafraumgrenze wurde von Sascha Köhler gerade noch mit den Fingerspitzen abgewehrt (76. Min.).

Alles in allem waren die Gäste nach dem Spiel mit dem Unentschieden wohl zufriedener als die Einheimischen, da die Mannschaft des SV Dielbach das große Chancenplus und das über weite Strecken ansehnliche Spiel nicht in einen Sieg gegen den bisherigen Tabellenweiten SpVgg Rittersbach umsetzen konnte.

Das nächste Spiel bestreitet der SV Dielbach am 27. September 2015, 15:00 Uhr, beim VfR Fahrenbach.

Quecksilber-Alarm auf Sondermülldeponie » NOKZEIT
Umwelt

Quecksilber-Alarm auf Sondermülldeponie

Auf dem Werksgelände der HIM GmbH am Standort der Sonderabfalldeponie Billigheim wurde im Zuge der Umgebungsüberwachung per Biomonitoring ein erhöhter Quecksilbergehalt festgestellt. Betroffen sind hauptsächlich Messpunkte auf dem Gelände der Deponie, aber auch zwei Messpunkte im nahen Umfeld. […]

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop » NOKZEIT
Top

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop

Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe wurde in Rosenberg-Hirschlanden seit Mitte Oktober 2022 auf neu erworbenen landeseigenen Flächen ein Quellzufluss der Rinna aus seiner naturfernen Verbauung befreit.

In der neu gestalteten flachen Rinne kann sich nun wieder ein kleiner naturnaher Bachlauf mit seinen typischen Pflanzen und Tieren entwickeln. Gleichzeitig wurde eine neue Struktur in der Landschaft geschaffen, die einem vielfältigen Landschaftsbild zu Gute kommt. […]

Von Interesse

FFW-Limbach-Lehrgang Gruppenführer.
Gesellschaft

Grundlagen für Feuerwehr-Karriere

Vielfältige Aus- und Fortbildungen wurden auch in diesem Jahr von Kameraden aus den sieben Abteilungen der FFW Limbach absolviert.

Bürgermeister Thorsten Weber und Kommandant Karl Wendel ließen es sich nicht nehmen, allen Feuerwehrkameraden im Limbacher Feuerwehrhaus persönlich für ihre Bereitschaft herzlich zu danken und für zum jeweiligen Bestehen herzlich zu gratulieren. […]