SC Oberschefflenz punktet gegen Ersten

SC Oberschefflenz – SV Neunkirchen 1:1

 von Lukas Kniehl


Oberschefflenz. Der SC Fortuna Oberschefflenz erspielte sich, auch vor allem durch eine sehr starke zweite Halbzeit, verdient einen Punkt gegen den Tabellenführer SV Neunkirchen. Beide Mannschaften begannen munter und nicht zurückhaltend. In der 6. und 8. Minuten hatten die Gäste aus Neunkirchen gleich zwei gute Möglichkeiten. SCO-Keeper Kamil Przybylek konnte den ersten Schuss klären, bei der zweiten Möglichkeit verzog Dennis Eiermann über das Tor, als er zuvor gut von Ali Köklü bedient wurde. Der SCO kam in der 13. Minute zur ersten Chance. Eine schöne Freistoßkombination wurde jedoch nicht vollendet. Nur eine Minute später sorgte David Kunzmann mit einem sehenswerten Weitschuss, der sein Ziel in der Torlatte fand, für die größte Chance der Heimelf in der ersten Halbzeit. Während Ali Köklü vom SVN  in der 29. Minute eine Großchance vergab, sorgte Matthias Vogt dann nur eine Minute später für die 0:1-Führung der Gäste.

Nach dem Seitenwechsel war der SCO das spielbestimmende Team und machte mächtig Druck. Die Scialpi-Elf erspielte sich eine Großchance nach der anderen. In der 53. Minute sahen die Fortuna-Fans den Ball schon im Gästetor, als Jens Heiligenmann sich gut auf der Außenbahn durchsetzte und Levent Yolcu im Rückraum bediente, dessen strammer Torschuss nur um Zentimeter am Tor vorbei ging. Auch in den darauf folgenden Minuten hatte der SCO in Person von Jan Kovacs und Jens Heiligenmann gute Möglichkeiten zum Ausgleich, die der SVN-Keeper allesamt zunichte machte. In der 81. Minute sorgte Levent Yolcu dann zum vielumjubelte Ausgleichstreffer. Der SCO dominierte das Spiel in der 2. Halbzeit klar, weshalb auch ein Heimsieg nicht unverdient gewesen wäre.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: