Wertheim: Rauchentwicklung an Schulbus

(Symbolbild)

(ots) Einen ungeplanten Zwischenstopp musste ein Busfahrer am Montagmorgen an einer Bushaltestelle in der Taubergasse in Wertheim einlegen. Der Fahrer des mit elf Schulkindern besetzten Omnibusses hatte zuvor festgestellt, dass Rauch aus dem Motorraum drang.

Nachdem er die Schüler aus dem Bus gebracht hatte, versuchte der 51-Jährige den Brand mithilfe eines Feuerlöschers unter Kontrolle zu bringen. Da dies nicht gelang, rückte die Feuerwehr Wertheim mit vier Fahrzeugen und 18 Wehrmännern an und löschte das Feuer. Der Rettungsdienst musste zunächst vor Ort nicht eingreifen. Da vier Kinder später aber über Unwohlsein klagten, rückte dieser jedoch erneut an und brachte die Kinder mit mehreren Rettungsfahrzeugen in ein Kinderkrankenhaus. Über die Ursache des Feuers und die Höhe des Sachschadens kann noch keine Aussage getroffen werden.

Artikel empfehlen: