Walldürn: Reh verletzt am Fahrbahnrand

(Symbolbild)

(ots) Nach einem Wildunfall auf der Kreisstraße 3910 bei Walldürn sucht die Polizei nach einem unbekannten Fahrzeuglenker. Am Sonntag, gegen 1 Uhr, hatte eine Frau die Unfallstelle passiert und dabei ein verletztes Reh am Fahrbahnrand liegen gesehen. Die Polizeistreifenwagenbesatzung kam vor Ort und erlöste das Tier von seinem Leiden. Es ist wahrscheinlich, dass sich das Reh bei einer Kollision mit einem unbekannten Fahrzeug verletzte. Der Unbekannte am Steuer flüchtete unerkannt. Zeugen, die Hinweise auf die Person oder das Fahrzeug geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 06281 9040 beim Polizeirevier Buchen zu melden.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Fünf Preise beim Känguru-Wettbewerb

Auf dem Bild zu sehen die Gewinner und zwei der unterrichtenden Mathematiklehrkräfte. (Foto: privat) Eberbach.   (pm) 48 Schülerinnen und Schüler des Hohenstaufen-Gymnasiums Eberbach haben dieses [...]

„Stolpersteine“ unter die Lupe genommen

Fraktionssitzung der CDU mit Stadtrundgang (pm) Zu einer Fraktionssitzung mit Stadtbegehung trafen sich die Mitglieder der Walldürner CDU Gemeinderatsfraktion gemeinsam mit Bürgermeister Markus Günther. Die [...]

16 neue Feuerwehrkameraden im Einsatz

(Foto: privat) (jl) Am Samstag fand in Hardheim der Abschluss der Truppmann Teil 1-Ausbildung statt. Die Teilnehmer aus den Wehren Hardheim, Höpfingen und Walldürn hatten [...]