SGH-Talente für Verbandsentscheid qualifiziert

Unser Bild zeigt von links: Ida Balzer, Luisa Fink, Sandro Menges, Nick Keuchler, Max Peipert und Julio Peipert. (Foto: privat)
Weinheim. (rw) Am Samstag fand die zweite Runde der Handball-Talentiade Kreisentscheid Nord bei der HSG Weinheim/Oberflockenbach statt. Nach der Vorentscheidung in Eschelbronn Mitte April hatten sich von der SGH Waldbrunn-Eberbach Ida Balzer, Luisa Fink, Nick Keuchler, Sandro Menges, Giulio Peipert und Max Peipert qualifiziert.

Bereits bei der Anmeldung wurden die Kinder in Gruppen aufgeteilt und anschließend den Betreuern zugeordnet. Nach einer kurzen Aufwärmphase ging es los.

Werbung
Werbung
Bei vier Koordinationsübungen mussten die Teilnehmer ihr Können unter Beweis stellen. Sowohl beim „Seilspringen“, „Reifenprellen“ und „Ball mit Ball hochhalten“ hatten die Kinder 20 Sekunden Zeit ihr Bestes zu geben und möglichst viele Punkte zu sammeln. Beim einem Hindernislauf musste der Parcours schnellstmöglich durchlaufen werden. Zudem gab es zwei weitere Spielstationen ohne Bewertung.

Von insgesamt 79 angetretenen Teilnehmern kamen die 15 Mädchen und 15 Jungs erneut eine Runde weiter. Sie treten am 16. Juni beim Verbandsentscheid der VR-Talentiade in Eberbach erneut an und treffen dort auf die Sieger der anderen Kreisentscheide.

Auch von der SGH schafften mit Ida Balzer, Luisa Fink und Giulio Peipert drei Kinder die Qualifikation für das Sportwochenende in Eberbach.

Info im Internet:

www.sgh-waldbrunneberbach.de

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

Werbeanzeigen