Luftbildmaterial vom Stadtgebiet Buchen  

Unser Foto zeigt Prof. Siegfried Schenk zusammen mit Bürgermeister Roland Burger, Technischem Dezernenten Hubert Kieser, Fachbereichsleiter Günter Müller und Stadtarchivar Tobias-Jan Kohler bei der Übergabe des Fotomaterials im Rathaus.

Prof. Siegfried Schenk übergab rund 100 hochwertige Luftbilder – Wertvoll für das Stadtarchiv

 Buchen. (pm) Rund 100 hochwertige Luftbilder, welche das gesamte 139 Quadratkilometer große Stadtgebiet abdecken, übergab Professor Siegfried Schenk dieser Tage im Buchener Rathaus.

„Viele Studenten der Hochschule für Technik Stuttgart haben mit diesen Bildern an dem Thema ‚Geländemodell‘ geforscht und gearbeitet“, berichtete der „Kataster- und Photogrammetriefachmann“ von seiner interessanten Tätigkeit. Es sei ihm wichtig, diese Luftbilder für die Nachwelt zur Verfügung zu stellen, weshalb im Stadtarchiv wohl der geeignete Aufbewahrungsort ist.

„Buchen hat quasi eine wichtige Rolle in der Digitalisierung der Geländemodelle von Baden-Württemberg gespielt“, so verdeutlichten die interessanten Ausführungen von Professor Schenk, der an seine Forschungsergebnisse erinnerte beispielsweise unter anderem an der Vermessung des Limes federführend beteiligt war.

„Diese Bilder sind ein sehr interessanter Mosaikstein in unserer Stadtgeschichte“, stellte Bürgermeister Burger heraus und dankte Professor Schenk für die Überlassung der Fotos.

Das Luftbildmaterial aus dem Jahr 1995 entstand bei einem Bildflug über die Gesamtstadt und diente der Erstellung eines Datensatzes, bestehend aus circa 140 Millionen Punkten, der die Geländeoberfläche in Form eines Digitalen Höhenmodells von Buchen beschreibt.

Diese Photogrammetrische Auswertung des gesamten Gemeindegebiets nach der Höhe und der Aufbau eines „Digitalen Höhenmodells (DHM) Buchen“ zur Beschreibung des Oberflächenreliefs war gewissermaßen ein Pilotverfahren, da die Vermessungsverwaltung des Landes Baden-Württemberg damals im Begriff war, ein Gesamtkonzept für den Landesweiten Aufbau eines solchen DHM zu entwickeln. Die Arbeiten von Professor Schenk im Rahmen seiner Professur an der Hochschule für Technik Stuttgart, waren ein Vorreiter für die landesweite Bearbeitung. Professor Schenk erläuterte die damalige Arbeit und gab viele interessante Einblicke in die Themenvielfalt der Vermessungstechnik.

Diese wertvolle Dokumentation bereichert nun das Stadtarchiv kann aber auch für den Fachbereich Bauen zur Dokumentation der Entwicklung der Stadt mit ihren Stadtteilen und beispielsweise für die Bauleitplanung wertvoll sein.

Eine detaillierte Aufarbeitung dieser interessanten Thematik ist für eine Ausgabe im Wartturm sicherlich besonders reizvoll. Aber auch eine Ausstellung des Luftbildmaterials ist bereits angedacht.

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen: